fbpx

Zum Thema:

31.07.2020 - 08:02Kritik an Zustim­mung für Zivilflug­platzbewilligung: „Ein Skandal sonder­gleichen“28.07.2020 - 14:50Arbeitsunfall: Frau spritzte sich Desinfektions­mittel in die Augen27.07.2020 - 21:45Mit Mountainbike auf dem Flow Country Trail gestürzt14.07.2020 - 13:08Suchaktion: Hubschrauber kreist über Klagenfurt
Aktuell - Klagenfurt
Bei dem Einsatzhubschrauber wurden am heutigen Montag Reperaturarbeiten durchgeführt.
SYMBOLFOTO Bei dem Einsatzhubschrauber wurden am heutigen Montag Reperaturarbeiten durchgeführt. © FEST Klagenfurt

Reparaturarbeiten laufen:

Hubschrauber der Polizei bei Klagenfurter Hütte „gestrandet“

Feistritz im Rosental – Bereits am Freitag, dem 3. Juli, war ein Einsatzhubschrauber der Kärntner Polizei in den Karawanken "gestrandet". Grund war vermutlich ein Triebwerksschaden. Der Hubschrauber musste bei der Klagenfurter Hütte in der Gemeinde Feistritz im Rosental gelandet werden und steht seither dort.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (75 Wörter)

Bei einem Einsatzflug am vergangenen Freitag, dem 3. Juli, musste der Einsatzhubschrauber der Kärntner Polizei bei der Klagenfurter Hütte in der Gemeinde Feistritz im Rosental gelandet werden. Wie auf Anfrage von der Landespolizeidirektion Kärnten bestätigt wurde, wird ein Triebwerksschaden vermutet. Ab dem heutigen Montag sollen Reparaturarbeiten durchgeführt werden. Aktuell ist der Hubschrauber aber noch bei der Klagenfurter Hütte. Die Arbeiten sollten spätestens am morgigen Dienstagvormittag abgeschlossen werden können.

Kommentare laden
ANZEIGE