fbpx

Zum Thema:

25.09.2020 - 22:40Es wird wieder kälter: Höchstens 14 Grad am Samstag25.09.2020 - 21:58Covid-19: Kaiser schlägt bundesweite Regelung für Schulen vor25.09.2020 - 21:07Kurz: „Kärnten ist das Bundesland, das mit Abstand am besten dasteht“25.09.2020 - 18:34Nur noch wenige Plätze frei: Jetzt anmelden zum Kärnten Marathon
Leute - Kärnten
SYMBOLFOTO © KK

Mathe-Matura wird angepasst:

AHS-Matura in Kärnten gut aus­gefallen

Kärnten – Nur 1,7 Prozent der AHS-Schülerinnen und -Schüler haben die Matura nicht geschafft. Große Schwankungen bei den Noten gab es vor allem in Mathe. Die Zentralmatura soll daher in diesem Bereich angepasst werden. 

 1 Minuten Lesezeit (169 Wörter)

Aufgrund von Covid-19 sah die diesjährige Reifeprüfung etwas anders aus als gewohnt. Es wurden nur schriftlichen Reifeprüfungen in Mathe, Deutsch sowie in Englisch abgehalten. Eine mündliche Reifeprüfung gab es nur dann, wenn eine Note ausgebessert werden musste.

95 Prozent haben schriftliche Reifeprüfung bestanden

Wie Medien berichten, sei die Matura in Österreich im Jahr 2020 eher schlecht ausgefallen. Vor allem in Mathe taten sich die Schülerinnen und Schüler schwer. Eine Ausnahme bildet, laut den Berichten, aber Kärnten. Laut dem ORF haben heuer mehr als 95 Prozent, der etwa 3.000 Schüler, die zur schriftlichen Reifeprüfung angetreten sind, diese auch bestanden.

Mathe-Matura soll angepasst werden

In den Allgemein bildenden höheren Schulen (AHS) haben nur 1,7 Prozent die Matura nicht geschafft. Etwa 99,5 Prozent der Schülerinnen und Schüler haben die Deutsch- und Englisch-Natura bestanden. Größere Schwankungen gab es hingegen in Mathe. Wie der ORF berichtet, sollen die Aufgabenstellungen dieser Zentralmatura, daher zukünftig mehr an die Bedürfnisse der verschiedenen Oberstufen angepasst werden.

 

Kommentare laden
ANZEIGE