fbpx

Zum Thema:

04.03.2021 - 14:32Sichern sich die Rotjacken das Pick-Recht des Viertelfinal­gegners?04.03.2021 - 13:41FPÖ steht vor wichtiger Frage: Wer übernimmt Stadt­senat-Mandat?04.03.2021 - 12:55FPÖ: „Veruntreuungs­skandal wartet immer noch auf Aufklärung“04.03.2021 - 08:16„Quotenfrauen“ marschieren am Montag auf
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

PKW-Lenker angehalten:

Kurios: Polizei wegen Spiel­zeug­pistole im Ein­satz

Klagenfurt – Am gestrigen Dienstag, dem 7. Juli 2020, kam es zu einem kuriosen Polizeieinsatz in Klagenfurt. In den Abendstunden hat eine Passantin beobachtet, wie Männer eine Pistole von einem Auto ins andere gelegt haben. Daraufhin alarmierte sie die Polizei. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (84 Wörter)

Gegenüber 5 Minuten berichtete eine Polizeisprecherin der Landespolizeidirektion Kärnten: „Eine Passantin hat beobachtet, wie Männer eine Pistole von einem Auto ins andere gelegt haben. Daraufhin hat die besorgte Bürgerin sich das Kennzeichen notiert und die Polizei alarmiert.“ Diese rückte sofort zum Einsatz aus. Eine Fahndung wurde eingeleitet. Bei einer Klagenfurter Tankstelle konnte der gesuchte PKW schlussendlich angehalten und kontrolliert werden. Dort stellten die Beamten fest, dass es sich bei der mutmaßlichen Pistole lediglich um ein Spielzeug handelte.

 

 

ANZEIGE