fbpx

Zum Thema:

17.09.2020 - 15:33U18-Welt­meister­schaft der Damen in Raden­thein ab­gesagt29.08.2020 - 18:51Sturz: Moped­lenker (15) schlitterte gegen fahrenden PKW21.07.2020 - 17:55In Klettergarten: Frau (64) bei Metall­verankerung schwer verletzt12.07.2020 - 17:09Auf steilem Gelände: Nachbar rettete Frau vor PKW-Absturz
Aktuell - Kärnten
Eine Zwischendeckenplatte hatte sich gelöst.
Eine Zwischendeckenplatte hatte sich gelöst. © FF Radenthein

Feuerwehr im Einsatz:

Pool defekt: 300.000 Liter Was­ser drohten aus­zutreten

Radenthein – Die Kameraden der FF Radenthein wurde am Donnerstag, dem 9. Juli 2020, um 10.05 Uhr zu einem technischen Einsatz alarmiert. Aufgrund eines Defekts bei einem Pool drohten 300.000 Liter Wasser  unkontrolliert auszutreten.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (84 Wörter)

Nach der Erkundung stellte der Einsatzleiter fest, dass sich beim Pool eine Zwischendeckenplatte gelöst hatte und über die Poolkante ragte. Die Tiefe des Pools wurde mit dieser Platte von ursprünglich 2,5 Meter auf 1,5 Meter Tiefe reduziert. Nur ein geringer Teil des Wassers geriet über die Poolkante, der Rest konnte kontrolliert über das vorhandene Entwässerungssystem abgeleitet werden. Im Einsatz standen die FF Radenthein und Beamte der Polizeiinspektion Radenthein.

ANZEIGE
Im Einsatz standen die Kameraden der FF Radenthein.

Im Einsatz standen die Kameraden der FF Radenthein. - © FF Radenthein

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE