fbpx

Zum Thema:

02.08.2020 - 18:11Heutige positive Corona-Fälle betreffen Asylheim und Beherbergung02.08.2020 - 13:58Großglockner und National­park Hohe Tauern: MNS-Verordnung aufgehoben01.08.2020 - 16:41Covid-19: Fünf bestätigte Neuinfektionen in Kärnten31.07.2020 - 19:54,,Beim Funktaxi halten wir zusammen und lassen niemanden im Stich“
Aktuell - Kärnten
© LPD Kärnten/fritzpress

Entwarnung

Nach Corona-Verdacht: Erstes Testergebnis für LH Kaiser negativ

Kärnten – Erste Entwarnung nach dem Verdacht einer Infektion. LH Kaiser bleibt in Quarantäne. Weitere Tests folgen

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (98 Wörter) | Änderung am 10.07.2020 - 20.13 Uhr

Negativ ist das Testergebnis des ersten Abstrichs der bei Landeshauptmann Peter Kaiser aufgrund des Verdachts einer Coronavirusinfektion gemacht wurde. Er bleibt vorerst in Quarantäne und wird sich weiteren Tests unterziehen.

Kaiser hatte Kontakt zu einer Infizierten

„Ich bin zuversichtlich und fühle mich gesund und fit“, betont Kaiser. Der Verdacht kam auf, weil der Landeshauptmann im Rahmen einer Dekretverleihung im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung Kontakt zu einer Erkrankten hatte. Der Fall habe laut Kaiser einmal mehr bewiesen, dass die Maßnahmen die in Kärnten gesetzt wurden und werden, funktionieren. Er bedankt sich bei allen Verantwortlichen.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE