fbpx

Zum Thema:

10.08.2020 - 19:50Koordinations­sitzung des Landes: „Gesundheit geht vor Datenschutz“10.08.2020 - 12:57Zwei Neuinfektionen in Pflegeheim in Villach-Land10.08.2020 - 11:34Infos rund um die „mächtigen Bewohner“ des Weißensee10.08.2020 - 10:20Lehrling verklagt Sony wegen virtuellem Fußballspiel
Aktuell - Kärnten
© BMI/Gerd Bachauer

Mehrere Führerscheine wurden abgenommen

Polizeikontrolle: 35 Personen fuhren mit Alkohol- oder Drogeneinfluss

Kärnten – Unter Leitung der Landesverkehrsabteilung der LPD Kärnten fand vom 10. auf den 11. Juli 2020 eine kärntenweite Schwerpunktkontrolle gegen Alkohol am Steuer statt. Dabei wurden mehrere Führerscheine wegen Drogen oder Alkoholeinfluss abgenommen, mehrere Vorfälle angezeigt und Organmandate eingehoben.  

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (51 Wörter) | Änderung am 12.07.2020 - 14.29 Uhr

Bei der Schwerpunktkontrolle wurden 21 Führerscheine wegen Lenken eines KFZ unter Alkoholeinfluss abgenommen und drei Führerscheine wegen ,,Lenken unter Drogeneinflusses“. Elf Minderalkoholisierungen konnten beim Lenkern festgestellt werden und insgesamt 57 Übertretungen werden nach der StVO und dem KFG angezeigt. Rund 126 Organmandate wurden wegen Übertretungen nach der StVO und dem KFG eingehoben.

Kommentare laden
ANZEIGE