fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 08:03Frau zeigte Zivil­courage und wurde zu Boden ge­treten19.09.2020 - 08:40Mann während Zugfahrt attackiert: Polizei sucht nach Tätern17.09.2020 - 07:23Diskussion um Maskenpflicht es­kalierte: Unbekann­te gingen auf Mann los19.08.2020 - 07:05Falsch geparkt: Streit zwischen drei Villacherinnen eskalierte
Aktuell - Kärnten
© 5min

Für Hinweise:

Familie setzt Belohnung aus: Opfer schwer verletzt liegen gelassen

Klopeiner Se – Eine Verwandte wandte sich an 5 Minuten und erzählte: "Wir suchen Zeugen, die gesehen haben, was am 7. Juli am Klopeiner See passiert ist." Ihr Cousin wurde schwer verletzt. Hinweise zu den Tätern gibt es keine. Die Familie bittet nun die Öffentlichkeit um Hinweise.

 2 Minuten Lesezeit (345 Wörter) | Änderung am 13.07.2020 - 10.38 Uhr

Sie beschreibt weiter: „In der Nacht auf Mittwoch hat ein noch unbekannter Täter einen 27-jährigen Mann grundlos und mit derartiger Wucht von der Seite mit der Faust niedergeschlagen, dass dieser umgehend das Bewusstsein verloren hat und mit dem Kopf gegen den Asphalt geprallt ist.“ Auch 5 Minuten berichtete davon. Ihr Facebook-Beitrag zum Zeugen-Aufruf wurde in ganz Kärnten über 1.000 Mal geteilt. 

Schwere Verletzungen

Das Opfer erlitt dabei schwere Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich. Bei dem Täter handelt es sich um einen circa 20-Jährigen, der bereits über den Tag hinweg aufgrund des Verhaltens seiner Gruppe am See aufgefallen sein soll. Der vermeintliche Täter trug eine auffallend grüne Hose. In den Abendstunden hielt er sich mit seiner Gruppe in den Lokalen des Zentrums auf. Nach der besagten Tat am Mittwoch, dem 8. Juli 2020 um circa 00.30 Uhr, flüchtete der Täter an der Westuferstraße (Zentrum) des Klopeinersees Richtung Promenade, während er seinen regungslos am Boden liegenden und blutüberströmten Opfer einfach seinen Verletzungen überließ.

Zeugen gesucht

Gesucht werden daher Zeugen, welche entweder die Tat selbst gesehen haben, Angaben zum Täter machen können, oder etwas über Dritte bezüglich der Tat vernommen haben. Wir bitten insbesondere Personen, die in der Gastro, Hotels, Taxiunternehmen und etwaigen touristischen Einrichtigungen rund um dem Klopeinersee tätig sind, sich mit möglichen Hinweisen bei der nächsten Polizeidienststelle oder auch anonym unter der Nummer 0676/889915312  zu melden. Wer rund um diese Zeit Fotos am Klopeinersee gemacht hat, welche auch nur im entferntesten zum Täter führen könnten, möge uns diese bitte zukommen lassen. Jeder noch so kleine Hinweis könnte entscheidend sein. Hinweise, die zu dem Kriminellen führen, werden vertraulich und anonym behandelt und zudem mit 500 Euro Belohnung vergütet. Die Familie wünscht sich, dass die Täter zur Rechenschaft gezogen werden können, damit das auch nicht nochmals passieren kann. Die Polizei bestätigte gegenüber 5 Minuten, dass eine Anzeige vorliegt. Das Opfer hat mehrere Gesichtsfrakturen und leider sind bleibende Schäden am linken Auge nicht auszuschließen.

Kommentare laden
ANZEIGE