fbpx

Zum Thema:

08.04.2021 - 14:43Sanierungs­arbeiten beim Kraftwerk Forstsee verzögern sich18.02.2021 - 18:22Kopfverletzung: Kind (4) stürzte beim Spazier­gang am Forstsee30.11.2020 - 10:23Flurreinigung: Kelag-Mitarbeiter machen den Forstsee „sauber“20.11.2020 - 21:58Kind (9) im Schlamm ver­sunken: Passanten eilten zur Rettung
Aktuell - Kärnten
Das Nacktbaden am Forstsee ist beliebt. Eine 5 Minuten Leserin machte eine unangenehme Erfahrung.
Das Nacktbaden am Forstsee ist beliebt. Eine 5 Minuten Leserin machte eine unangenehme Erfahrung. © 5min.at

"So etwas darf nicht sein"

Schock am Forstsee: „Als ich badete, hat er einfach angefangen…“

Forstsee/ Velden – Eine junge 5 Minuten Leserin berichtete am Wochenende von einer Begebenheit, die zum Nachdenken anregt. Sie wusste selbst nicht genau, was sie fühlen oder denken sollte und wandte sich kurzerhand an 5 Minuten.

 3 Minuten Lesezeit (411 Wörter) | Änderung am 13.07.2020 - 21.26 Uhr

Der Forstsee bei Velden ist als FKK-Zone bekannt und auch beliebt. Dieser liegt zwischen Velden und Pörtschach und zählt zum Gemeindegebiet Techelsberg. Die 21-jährige Frau erzählt: „Ich war alleine am Forstsee unterwegs, um mich von meiner Wanderung abzukühlen. Als ich mir einen Platz gesucht habe, habe ich schon gemerkt, dass ein Mann in die selbe Richtung wie ich ging. Da habe ich mir noch nichts dabei gedacht.“

Plötzlich kam er näher

„Ich habe mir ein abgelegenes Örtchen gesucht, um so dort nackt baden zu können. Kurz darauf, als ich mich ausbreitete, kam der Mann auch herunter. Zuerst trennte uns ein kleiner Strauch, so hatte ich noch genug Privatsphäre. Ich hatte hier schon ein ungutes Gefühl, habe aber nichts gemacht, da ich ihm ja nicht verbieten kann hier zu liegen.“ Als die Wanderin baden ging, sah sie, dass er sich aufrichtete und ihr zusah. Sofort zog sie den Bikini wieder an, es war einfach zu unangenehm. Dann fing der Mann an, sich selbst zu befriedigen. Die Frau packte alles zusammen, zog sich an und flüchtete. Für den Mann dürfte das alles jedoch „normal“ gewesen sein. Er machte weiter und verabschiedete sich auch noch.

Schockiert…

„Ich war total schockiert und realisierte das gar nicht richtig. Als ich noch einmal zurücksah, habe ich gesehen, dass er mich auch hier noch beobachtete und weiter machte. Ich bin so schnell wie möglich aus dem Wald raus.“ Sie ergänzt: „Ich war völlig schockiert, wie skrupellos er das machte.“ Sie ist öfter am Forstsee um zu baden, das ist jedoch zum ersten Mal passiert. Sonst wäre sie immer in Begleitung gewesen. Sie stellt klar: „Nur weil man nackt baden geht, ist das noch lange keine Einladung, das für seine Zwecke zu nützen.“ Die Leserin hat den Vorfall nicht angezeigt, „ich dachte eine Anzeige gegen Unbekannt bringt ja nichts, ich habe ihn nur beiläufig gesehen.“

Nicht der erste Vorfall

Dass ein Unbekannter neben einer Frau onaniert kommt zwar selten, aber doch immer wieder vor. Erst Ende April 2020 mussten wir von zwei ähnlichen Fällen berichten. Auf einer Zugfahrt am 24. April stellte sich ein vorerst unbekannter Mann vor eine 32-jährige Frau und führte eindeutige sexuelle, klar sichtbare Handlungen an sich vor. Daraufhin meldete sich eine weitere Leserin. Sie erzählte: „Ein Mann zog sich neben mir die Hose runter und hat im Zug onaniert.“ Wir haben berichtet.

Schlagwörter:
ANZEIGE