fbpx

Zum Thema:

04.08.2020 - 19:03Prozess gegen Scheuch: Ge­schäfts­führer wurde Diversion an­geboten04.08.2020 - 18:15Beliebteste Bäckerei in Kärn­ten: Wiener­roither holt sich 1. Platz04.08.2020 - 16:07Zwei Corona-Neu­infektionen in Klagen­furt: Contact Tracing läuft04.08.2020 - 14:21Kärnten ver­kürzt Quaran­täne­zeit von 14 auf 10 Tage
Aktuell - Kärnten
Die Coronavirus-Tests sind im Online Shop von DM erhältlich und kosten 119 Euro.
Die Coronavirus-Tests sind im Online Shop von DM erhältlich und kosten 119 Euro. © 5min.at

Testergebnis kommt per Mail:

Bei DM kann man Corona-Tests online kaufen

Kärnten/Österreich – Im Online Shop des Drogeriemarktes DM gibt es ab sofort Coronavirus-Tests der Novogenia GmbH zu kaufen. Dabei handelt es sich um sogenannte PCR-Tests, die eine aktuelle Infektion mit dem Virus nachweisen können. Durch die Kooperation mit Novogenia aus Salzburg haben DM Kunden die Möglichkeit, sich zu Hause zu testen. Das Ergebnis kommt per E-Mail. 

 3 Minuten Lesezeit (406 Wörter)

Als erstes Unternehmen im Drogeriefachhandel bietet der DM Drogerie Markt ab sofort Coronavirus-Tests zum Kauf an. Der „Coronavirus-Test für zuhause“ wird zum Preis von 119 Euro und ausschließlich im DM-Online Shop erhältlich sein. „Damit folgen wir dem Wunsch vieler Kunden, einen niederschwelligen Zugang zu Coronavirus-Testungen zu ermöglichen – nämlich abseits der derzeit breit durchgeführten Testungen spezifischer Berufsgruppen und medizinisch indizierter Fälle. Denn auch ohne medizinischen Anlassfall kann es gute Gründe für einen Test geben: beispielsweise, um sich nach der Rückkehr aus dem Ausland Sicherheit zu verschaffen oder wenn ein negativer Test bei der Einreise in ein anderes Land verlangt wird“, so DM-Geschäftsführer Harald Bauer. Die Entscheidung, den Test nur über den Online Shop und nicht in den Filialen zu vertreiben, wurde bewusst im Sinne der Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern getroffen. „Durch den exklusiven Online-Vertrieb wollen wir verhindern, dass mutmaßlich Infizierte oder deren nächste Angehörige bei der Beschaffung des Tests mit anderen Menschen in Kontakt kommen“, so Harald Bauer.

Ablauf des Coronavirus-Tests

Für die Durchführung des Tests auf Coronaviren ist lediglich eine Speichelprobe der Testperson erforderlich. „Speichelproben können fehlerfrei selbst abgenommen werden“, so Dr. Daniel Wallerstorfer, Geschäftsführer des Analyseinstituts. „Laut aktueller Studienlage sind selbst gesammelte Speichelproben vergleichbar aussagekräftig wie professionell abgenommene Nasenabstriche und noch dazu deutlich angenehmer“. Die dafür notwendigen Utensilien sind mitsamt einer genauen Anweisung zur Entnahme im Test-Set enthalten. Die entnommene Probe wird in der beiliegenden, sicheren Versandverpackung ins Labor geschickt. Die übliche Analysedauer beträgt ein bis drei Tage, das durch einen Login geschützte Ergebnis wird im Anschluss digital übermittelt. Das eingesetzte PCR-Verfahren ist sehr genau und benötigt nur wenige Viren-Partikel, um ein verlässliches Ergebnis zu liefern. Die Genauigkeit liegt laut Angaben des Herstellers bei 99 Prozent.

Was passiert, wenn der Test positiv ist

Die Test-Sets stammen aus der Novogenia GmbH, einem Biotechnologieunternehmen aus Salzburg, und werden dort auch ausgewertet. Positive Tests müssen an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet werden. Bis dieses mit dem Erkrankten in Kontakt tritt und über die vorzunehmenden Maßnahmen informiert, muss der Coronavirus-positiv Getestete in Heimquarantäne bleiben. Sollte in dieser Zeit eine akute Verschlechterung des Gesundheitszustandes eintreten, ist die telefonische Gesundheitsberatung unter der Rufnummer 1450 oder der zuständige Hausarzt zu informieren.

Über Novogenia GmbH

Novogenia ist ein österreichisches Biotechnologieunternehmen im Bereich präventiver Gentests, molekularer Diagnostik von Krankheiten und Lifestyle-Gentests sowie individualisierter Nahrungsergänzungen.

Kommentare laden
ANZEIGE