fbpx

Zum Thema:

04.03.2021 - 21:00Der Frühling macht am Freitag eine kurze Pause04.03.2021 - 18:08Gesundheits­referentin Prettner positiv auf Corona getestet04.03.2021 - 18:03Bezirk Hermagor: So reagieren die Grenz-Bürgermeister auf die Kontrollen04.03.2021 - 15:18Kärnten: 124 neue Fälle der britischen Virus-Variante bestätigt
Aktuell - Kärnten
Die Grenzkontrollen in Kärnten sollen in Zukunft wieder von Soldatinnen und Soldaten des Bundesheeres unterstützt werden.
Die Grenzkontrollen in Kärnten sollen in Zukunft wieder von Soldatinnen und Soldaten des Bundesheeres unterstützt werden. © Markus Dexl/LPD Kärnten

Schulungen ab Freitag:

Bundesheer erneut für Kärntner Grenzen angefordert

Kärnten – Wie das Land Kärnten am heutigen Montag, dem 13. Juli, bekannt gab, sollen nun erneut Soldaten des Bundesheeres für einen Assistenzeinsatz an den Grenzen angefordert werden. Einige Bezirke haben bereits um Verstärkung an den Grenzen angesucht.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (82 Wörter)

Nach einer Sitzung des Expertenkoordinationsgremiums am heutigen Montag, dem 13. Juli, wurde unter anderem bekannt gegeben, dass das Bundesheer abermals für einen Assistenzeinsatz an den Grenzen angefordert wird. Anforderung wurden bereits durch die Bezirke Völkermarkt, Villach-Land und Wolfsberg getätigt, wie das Land Kärnten vor kurzem bestätigte. Morgen soll auch die Anforderung durch den Bezirk Klagenfurt-Land folgen.

Schon ab dem kommenden Freitag, dem 17. Juli, sollen die Soldatinnen und Soldaten für den Assistenzeinsatz von den Bezirksverwaltungsbehörden geschult werden.

ANZEIGE