fbpx

Zum Thema:

04.08.2020 - 19:03Prozess gegen Scheuch: Ge­schäfts­führer wurde Diversion an­geboten04.08.2020 - 18:15Beliebteste Bäckerei in Kärn­ten: Wiener­roither holt sich 1. Platz04.08.2020 - 16:07Zwei Corona-Neu­infektionen in Klagen­furt: Contact Tracing läuft04.08.2020 - 14:21Kärnten ver­kürzt Quaran­täne­zeit von 14 auf 10 Tage
Leute - Kärnten
Die Studenten auf Mitglieder-Suche tragen eine Rot-Kreuz-Uniform und können sich ausweisen.
Die Studenten auf Mitglieder-Suche tragen eine Rot-Kreuz-Uniform und können sich ausweisen. © KK ÖRK (Peter Reiter)

Studenten werben für Rot-Kreuz-Mitgliedschaft:

Rotes Kreuz in Feldkirchen sucht unterstützende Mitglieder

Feldkirchen – Die Aufgaben der Rot-Kreuz-Bezirksstellen sind umfangreich und recht kostenintensiv. Deshalb ist das Rote Kreuz auf unterstützende Mitglieder angewiesen. Um deren Zahl zu vergrößern werden ab Mitte Juli im Bezirk Feldkirchen wieder Studenten unterwegs sein, um für das Rote Kreuz Mitglieder zu werben.

 2 Minuten Lesezeit (266 Wörter)

„Wir bemühen uns darum, ein verlässlicher Partner für die Menschen im Bezirk zu sein. Tag und Nacht beweisen unsere Einsatzkräfte, dass es ihnen mit diesem Bemühen ernst ist. Im Notfall ist immer jemand da. Ob Blutspende, Patiententransport, Pflege und Betreuung, oder Erste Hilfe Kurse – für jede Situation gibt es die entsprechende Hilfe“, erklärt Gerhard Mainhard, Bezirksstellenleiter von Feldkirchen.

Einsatzmittel und Schulungen durch Spenden finanziert

Um diese Hilfe gewährleisten zu können, müssen Rotkreuz-Mitarbeiter ständig geschult und die Einsatzmittel immer am neuesten Stand gehalten werden. Um all das finanzieren zu können, ist das Rote Kreuz zu einem großen Teil auf Spenden angewiesen.

Studenten auf Mitglieder-Suche

Studenten aus Österreich werden deshalb in den nächsten Wochen im Bezirk Feldkirchen  unterwegs sein, um über die Arbeit des Roten Kreuzes zu informieren und um Mitglieder für das Rote Kreuz zu werben. Diese Studenten tragen eine Rot-Kreuz-Uniform und können sich ausweisen – außerdem haben sie Tablets dabei, um neue Mitglieder elektronisch erfassen zu können. Bargeldspenden werden keine angenommen. Selbstverständlich werden bei der Mitgliederwerbeaktionen die vorgeschriebenen Hygienerichtlinien eingehalten.

„Helfen Sie mit, dass wir weiterhin Tag und Nacht für Sie da sein können!“

Bei einer eventuellen Unsicherheit, ob die Personen an der Tür wirklich die Leute vom Roten Kreuz sind, kann man sich bei der Hotline unter 0800 010 144 erkundigen, ob tatsächlich Rot-Kreuz-Werber im eigenen Gebiet unterwegs sind. In einer Aussendung bittet man beim Roten Kreuz: „Helfen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft mit, dass wir weiterhin Tag und Nacht für Sie da sein können!“

Kommentare laden
ANZEIGE