fbpx

Zum Thema:

02.12.2020 - 18:23Bahnlärm­untersuchungen für Klagenfurt abgeschlossen02.12.2020 - 16:56Pinker Denkzettel an der Lend soll zum „groß denken“ anregen02.12.2020 - 14:59Heuer keine Adventmärkte in Klagenfurt02.12.2020 - 12:53Klagenfurter Stadt­rat über­gibt groß­zügige Spende an die JUNO
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Pixabay

Zwei 16-Jährige verletzt:

PKW-Lenkerin über­sah beim Ab­biegen kreuzendes Moped

Klagenfurt – Am Dienstag, dem 14. Juli übersah eine 59-jährige Klagenfurterin beim Linksabbiegen ein kreuzendes Moped. Die Frau touchierte das Moped mit der Front des PKW. Die 16-jährige Mopedlenkerin sowie der 16-jährige Mitfahrer wurden bei dem Unfall verletzt.  

 1 Minuten Lesezeit (156 Wörter)

Eine 16-jährige Mopedlenkerin fuhr am Dienstag, dem 14. Juli 2020, um 18.05 Uhr mit ihrem Moped im Stadtgebiet von Klagenfurt auf der ersten Fahrspur der Villacher Straße stadteinwärts. Am Sozius transportierte sie einen 16-jährigen Klagenfurter. Zur gleichen Zeit fuhr eine 59-jährige Klagenfurterin mit ihrem PKW die Schuhmanngasse nordwärts. Sie hielt an der Kreuzung mit der Villacher Straße an der Haltelinie an und wartete den stadteinwärts fließenden Verkehr ab.

PKW-Lenkerin übersah das kreuzende Moped

Als sie meinte freie Fahrt zum Linkseinbiegen zu haben, setzte sie ihre Fahrt fort und übersah dabei das kreuzende Moped der 16-Jährigen. Sie touchierte das Moped mit der Front des PKW auf der rechten Seite. In der Folge stürzte das Mädchen samt Fahrzeug und Mitfahrer. Sie wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Beide wurden mit der Rettung ins UKH Klagenfurt eingeliefert. Der Alkomatentest bei beiden Lenkern verlief negativ. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 

 

Schlagwörter:
ANZEIGE