fbpx

Zum Thema:

13.08.2020 - 21:23Ertappt: Beamte forschten mut­maßlichen Be­trüger aus13.08.2020 - 19:47Rotjacken ver­abschieden sich von Andrew Kozek13.08.2020 - 16:25Arbeitsunfall: Klagen­furter (54) knallte auf harten As­phalt13.08.2020 - 16:04Unfall: Pferd rutschte aus und stürzte auf Be­sitzer
Politik - Klagenfurt
© Dieter Kulmer Photography

"Stadt muss tätig werden"

Stadtrat Scheider fordert 10. Oktoberfeier in der Landeshauptstadt

Klagenfurt – "Da vom Land Kärnten die 10. Oktoberfeier abgesagt wurde, muss die Stadt Klagenfurt nun tätig werden", fordert FPÖ Stadtrat Christian Scheider. 

 1 Minuten Lesezeit (138 Wörter)
Für viel Aufruhr sorgte die Absage der Feier zum 100. Jahresjubiläum der Volksabstimmung seitens der Landesregierung, wir berichteten. Nun fordert FPÖ Stadtrat Christian Scheider eine Alternative.  „Wenn schon das Land Kärnten nicht in der Lage ist, eine würdevolle Feier zum 100. Jahresjubiläum der Volksabstimmung für den Erhalt unserer Heimat in der Landeshauptstadt abzuhalten, verlange ich und fordere hiermit die Bürgermeisterin auf, seitens der Stadt eine der Geschichte, der Bedeutung und dem Anlass entsprechende Veranstaltung für die Bevölkerung im Freien  zu organisieren, statt einem VIP Event in geschlossenen Räumen zu huldigen“, so Scheider.

„Veranstaltung für Tradition & Heimat“

Die Landeshauptstadt müsse hier laut dem Stadtrat ein klares Zeichen setzen, dass nicht nur Demonstrationen gegen etwas im öffentlichen Bereich erlaubt seien, sondern auch Veranstaltungen für Tradition, Heimat und Zusammenhalt.
Kommentare laden
ANZEIGE