fbpx

Zum Thema:

30.09.2020 - 10:264 von 5 Österreicher befür­worten Masken­pflicht24.09.2020 - 10:42Alkoholver­bot und Masken­pflicht bei St. Veiter Ver­gnügungs­park21.09.2020 - 14:39Masken­pflicht in Veldener Zentrum wieder aufgehoben17.09.2020 - 07:23Diskussion um Maskenpflicht es­kalierte: Unbekann­te gingen auf Mann los
Aktuell - Klagenfurt
Debatte
© shutterstock 72702445

Ab Montag

Maskenpflicht bei ÖBB: 40 Euro Strafe bei Verstoß

Kärnten – In Öffentlichen Verkehrsmitteln gilt immer noch Maskenpflicht. Immer öfter hörte man in letzte Zeit davon, dass viele Fahrgäste diese ignorieren. Nun soll härter durchgegriffen werden. Bei Verstoß gegen die Maskenpflicht werden Strafen in Höhe von 40 Euro verhängt.

 1 Minuten Lesezeit (143 Wörter) | Änderung am 16.07.2020 - 15.03 Uhr

Seit Dienstag, den 14. April, gelten in allen öffentlichen Verkehrsmitteln besondere Verhaltensregeln, um Infektionen mit dem neuartigen Corona-Virus entgegenzuwirken. In den vergangenen Tagen kann es jedoch österreichweit vermehrt zu Meldungen, dass diese vereinzelt nicht in erforderlichem Ausmaß eingehalten werden.

Strafen bei Verstoß gegen Maskenpflicht

Nun soll es für Menschen, die in den öffentlichen Transportmitteln der ÖBB keine Maske Tragen, härtere Konsequenzen geben. Wie nun bekannt wurde, hat die ÖBB ab kommenden Montag nämlich die Möglichkeit, Strafen zu verhängen, wenn Fahrgäste keine Maske tragen. Die Strafe soll 40 Euro betragen. Weigert man sich eine Maske zu tragen, soll künftig auch ein Verweis aus dem Zug möglich sein. „Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist verpflichtend, wenn ihr öffentliche Verkehrsmittel nutzt. Bitte haltet euch an die Vorschriften und schützt so eure Mitmenschen und euch selbst“, teilt die ÖBB mit.

 

Kommentare laden
ANZEIGE