fbpx

Zum Thema:

05.08.2020 - 11:53Es gibt Ersatz-Urlaubs­wochen für pflegende An­gehörige04.08.2020 - 19:03Prozess gegen Scheuch: Ge­schäfts­führer wurde Diversion an­geboten04.08.2020 - 18:15Beliebteste Bäckerei in Kärn­ten: Wiener­roither holt sich 1. Platz04.08.2020 - 16:07Zwei Corona-Neu­infektionen in Klagen­furt: Contact Tracing läuft
Aktuell - Kärnten
© Fotolia

In den frühen Morgenstunden

Erdbeben Stärke 4,2: Hast du es auch gespürt?

Slowenien/Kärnten – "Habt ihr das Erbeben heute Früh mitbekommen?", diese Frage stellten uns kürzlich zahlreiche Leser. Und Tatsächlich, im Raum Bovec in Slowenien ereignete sich am heutigen 17. Juli, gegen 4.50 Uhr, ein Erdbeben. Dieses war auch in manchen Teilen Kärntens deutlich zu spüren. 

 1 Minuten Lesezeit (132 Wörter) | Änderung am 17.07.2020 - 06.58 Uhr

„Ich bin gerade unsanft geweckt worden. Kann es sein, dass es irgendwo ein Erdbeben in der Nähe gegeben hat? Ich bin in Rosegg zu Hause“, diese und viele ähnliche Nachrichten schickten uns zahlreiche 5 Minuten Leser aus Villach und Umgebung in den frühen Morgenstunden des heutigen 17. Juli.

Erdbeben auch in Kärnten spürbar

Wie sich herausstellt, kam es im Raum Bovec in Slowenien heute gegen 4.50 Uhr tatsächlich zu einem Erdbeben. Laut dem Erdbebendienst der ZAMG wies dies eine Magnitude von 4,2 auf. Erdbeben dieser Stärke zählen zu leichten Erdbeben. Das bedeutet: Zimmergegenstände bewegen sich, Erschütterungsgeräusche sind zu hören, leichte Schäden können auftreten, sind jedoch eher unwahrscheinlich. „Das Beben wurde in Kärnten teilweise deutlich verspürt“, bestätigten die Experten der ZAMG.

Kommentare laden
ANZEIGE