fbpx

Zum Thema:

04.05.2021 - 17:35Betrunkener (20) attackierte Jugend­lichen mit Faustschlägen30.04.2021 - 09:50Erneut vor Gericht: Aktivist Martin Rutter soll Beamten gestoßen haben19.04.2021 - 19:12Ehemaliger Kollege schlug Klagenfurter mehrmals ins Gesicht07.04.2021 - 06:45Betrug: „Falscher Polizist“ muss sich vor Gericht verantworten
Aktuell - Kärnten
© 5min.at

Gefährliche Drohung

„Wenn du das der Polizei erzählst, werde ich dich finden und umbringen“

Kärnten – Wegen versuchter Nötigung, Körperverletzung und Sachbeschädigung muss sich ein Mann Ende Juli am Landesgericht Klagenfurt verantworten. 

 1 Minuten Lesezeit (125 Wörter) | Änderung am 17.07.2020 - 09.52 Uhr

Einem Erwachsenen wird zur Last gelegt, die Verbrechen der versuchten Nötigung, gefährlichen Drohung, Körperverletzung und Sachbeschädigung begangen zu haben. So soll er in Feldkirchen einen anderen Erwachsenen durch Stöße, Schläge und Würgen verletzt haben.

„Merk dir mein Gesicht…“

Unter Vorhalten eines Stanleymessers soll der Angeklagte dem Opfer außerdem mit den Worten „Merk dir mein Gesicht….wenn du noch einmal zu mir gute Nacht sagst, bring ich dich um ….“ sowie „wenn du das jemanden erzählst, einem Freund oder der Polizei, werd ich dich finden und umbringen“, gedroht haben. Der vermeintliche Täter wollte so verhindern, dass es zu einer Anzeige kommt. Die Verhandlung findet am 23. Juli am Landesgericht Klagenfurt statt. Als Richter wird Mag. Dietmar Wassertheurer fungieren.

ANZEIGE