fbpx

Zum Thema:

03.03.2021 - 12:03Fallzahlen: Über 2.500 Corona-Neuinfektionen österreichweit02.03.2021 - 14:4485 Prozent aller über 85-Jährigen sind bereits geimpft02.03.2021 - 11:28Kärntner Gastro­nomie ärgert sich über „laxe Pandemie­bekämpfung“02.03.2021 - 08:30127 weitere Mutationsfälle bestätigt: So teilen sie sich auf die Bezirke auf
Aktuell - Kärnten
© Andy Wenzel / BKA

"Corona-Update"

Kommt bald wieder eine allgemeine Maskenpflicht?

Kärnten – In einer Pressekonferenz informierten Gesundheitsminister Rudolf Anschober und Virologin Elisabeth Puchhammer-Stöckl heute über die aktuelle Corona-Lage, regionalen Clustern und dem Screening Test Programm. 

 1 Minuten Lesezeit (181 Wörter) | Änderung am 17.07.2020 - 10.52 Uhr

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) gab heute, 17. Juli, im Zuge einer Pressekonferenz ein „Corona-Update“ zu der aktuellen Lage. Diskutiert wurden dabei besonders die weltweit steigenden Corona-Zahlen. „Wir sind noch nicht am Höhepunkt der Pandemie angekommen“, so der Gesundheitsminister.

Kommt wieder eine Maskenpflicht?

„Es ist alles andere als vorbei. Wir müssen damit rechnen, dass die Pandemie weiter steigt“, beginnt Anschober die Pressekonferenz. In Österreich befinde man sich gerade in der Phase 3 – die Phase der Stabilisierung nach den Öffnungsschritten und Grenzöffnungen. „Damit ist natürlich auch ein Risiko verbunden. Wie erwartet kam es zu regionalen Ausbrüchen“, so Anschober.

Besonders in den Bundesländern Oberösterreich (60 Neuinfektionen), Niederösterreich (38 Neuinfektionen) und Wien (57 Neuinfektionen) kam es zu regionalen Clustern und steigenden Zahlen. In Oberösterreich wurden bereits verstärkte Maßnahmen gesetzt, im öffentlichen Raum gilt dort wieder Maskenpflicht. Auch in Kärnten wurde, wie bereits berichtet, an mehreren Toursimus Hotspots eine örtlich und zeitlich begrenzte Maskenpflicht eingeführt. Sollten die Zahlen auch bundesweit wieder stark ansteigen, wäre es laut Anschober durchaus denkbar, die Makenpflicht wieder kurzfristig einzuführen.

ANZEIGE