fbpx

Zum Thema:

03.08.2020 - 19:20Zu schnell unter­wegs: Mountain­biker stürzte über Lenk­stange03.08.2020 - 19:00Verletzt: Ar­beiter (21) ge­riet in Strom­kreis28.07.2020 - 18:56Deutsche buchte drei Hotel­zimmer ohne zu be­zahlen28.07.2020 - 18:20Arbeiter (52) stürzte bei Reinigungs­arbeiten in die Tiefe
Leute - Kärnten
Angehörige und Freunde konnten die Zeremonie weltweit live auf YouTube mitverfolgen.
Angehörige und Freunde konnten die Zeremonie weltweit live auf YouTube mitverfolgen. © Glanznig

Live-Übertragung auf Youtube:

Historischer Moment: Fach­hoch­schule feierte erste Hybrid-Sponsion

Spittal an der Drau – Geniale Idee! Die FH Kärnten feierte am Freitag, dem 17. Juli 2020, mit 113 Absolventinnen und Absolventen aus drei Studienbereichen die erste Hybrid-Sponsion. Angehörige und Freunde waren weltweit via Live-Übertragung auf Youtube mit dabei.

 2 Minuten Lesezeit (269 Wörter)

Die Sponsionen der Fachhochschule Kärnten sind ein würdevoller und sehr feierlicher Abschluss für Absolventinnen und Absolventen. Leider brachte die Covid-19-Krise gerade im Jahr des 25-jährigen Jubiläum der FH Kärnten auch für diese akademischen Veranstaltungen massive Einschnitte. Trotzdem war es der Hochschulleitung der Fachhochschule Kärnten wichtig, den Absolventinnen und Absolventen Wertschätzung für ihre besonderen Leistungen entgegenzubringen und eine Feier zu diesem Lebensabschnitt zu organisieren.

ANZEIGE
Unter Einhaltung eines Covid-19-Präventions- und Sicherheitskonzepts wurde eine Graduierung mit physischer Präsenz organisiert.

Unter Einhaltung eines Covid-19-Präventions- und Sicherheitskonzepts wurde eine Graduierung mit physischer Präsenz organisiert. - © Glanznig

„Studium trotz schwieriger Rahmenbedingungen abgeschlossen“

Rektor Peter Granig würdigte in seiner Sponsionsrede die Absolvierenden: „In dieser kritischen und fordernden Zeit haben Sie außergewöhnlichen Einsatz bewiesen und unter diesen schwierigen Rahmenbedingungen dennoch ihr Studium erfolgreich abgeschlossen.“ Auch galt sein Dank an alle Lehrenden und Servicebereiche, die den Umstieg auf die Online-Lehre und Online-Prüfungen innerhalb kürzester Zeit vollzogen haben und den Studierenden damit den zeitgerechten Abschluss ermöglicht haben.

Innovative Umsetzung

Als innovative Hochschule wurden die Vorteile der digitalen Transformation intelligent genutzt. Während viele andere Hochschulen ihre Graduierungsfeiern abgesagt oder als Online-Sponsion abgehalten haben, wurde für die 113 teilnehmenden Absolventinnen und Absolventen aus den Studienbereichen „Wirtschaft & Management“, „Gesundheit & Soziales“ sowie „Engineering & IT“ unter Einhaltung eines Covid-19-Präventions- und Sicherheitskonzepts eine Graduierung mit physischer Präsenz organisiert, während Angehörige und Freunde die Zeremonie weltweit live auf Youtube mitverfolgen konnten. Detail am Rande: Die Urkunden wurden von einem Roboterarm übergeben.

ANZEIGE
Die Urkunden wurden von einem Roboterarm übergeben.

Die Urkunden wurden von einem Roboterarm übergeben. - © Glanznig

Kommentare laden
ANZEIGE