fbpx

Zum Thema:

03.08.2020 - 16:30Rotes Kreuz startete mit flächen­deckenden Tests im Tou­rismus03.08.2020 - 16:05Vier Neu­infektionen: Frau hatte Kontakt zu STW-Mit­arbeiter03.08.2020 - 15:15Betrugsmasche: Un­bekannte geben vor, von der Polizei zu sein03.08.2020 - 14:10Förderungen für be­rufliche Bildungs­maß­nahmen er­höht
Politik - Kärnten
Noch gibt es keine flächendeckenden Corona-Tests in den Kärntner Tourismusbetrieben. Das sorgt für Kritik.
SYMBOLFOTO Noch gibt es keine flächendeckenden Corona-Tests in den Kärntner Tourismusbetrieben. Das sorgt für Kritik. © ÖRK/Helmut Klein

Im Tourismus:

Fehlende flächendeckende Corona-Tests sorgen für Kritik

Kärnten – Bereits für Anfang Juli wurden flächendeckende Corona-Tests in den Kärntner Tourismusbetrieben angekündigt. Aus einem Medienbericht des ORF Kärnten geht jedoch hervor, dass man davon noch weit entfernt ist. Für Kritik sorgt das bei dem Kärntner FPÖ-Klubobmann Gernot Darmann.

 2 Minuten Lesezeit (292 Wörter)

Die flächendeckenden Corona-Tests in den Kärntner Tourismusbetrieben wurden für Anfang Juli angekündigt. Wie der ORF Kärnten jedoch vor kurzem berichtete, ist man davon noch weit entfernt. Die fixen Teststationen in Velden und Pörtschach hätten demnach nur „überschaubaren Zulauf“, flächendeckende Testungen in ganz Kärnten gäbe es noch nicht.

Start in den nächsten Tagen möglich

Der Hotelierssprecher Sigismund Mörisch erklärte gegenüber dem ORF jedoch, dass der Start der Testungen in den nächsten Tagen stattfinden könnte. Die Vorbereitungen dafür seien großteils abgeschlossen. Die Teilnahme am Test ist für die Kärntner Tourismusmitarbeiter zwar freiwillig, sie sollen aber trotzdem regelmäßig auf das Coronavirus getestet werden.

Darmann: „Teststationen in allen Tourismusdestinationen“

Für den Kärntner FPÖ-Chef Klubobmann Gernot Darmann sorgt das Fehlen der flächendeckenden Tests für Kritik. In einer Aussendung erklärt er: „Es ist dringend notwendig, gezielt alle Mitarbeiter in den Kärntner Tourismusbetrieben zu testen. Diese haben häufig Gästekontakte und müssen oft auf engstem Raum zusammenarbeiten. Die Landesregierung muss endlich dafür sorgen, dass nicht nur am Wörthersee, sondern in allen Tourismusdestinationen in Kärnten Coronavirus-Teststationen aufgestellt werden, um insbesondere den Mitarbeitern in der Gastronomie- und Tourismusbranche den meist umständlichen und in der Hochsaison zeitlich nicht machbaren Weg nach Klagenfurt zu ersparen. Die regelmäßige Testung aller Mitarbeiter würde für ihre Sicherheit sorgen, aber auch zur Sicherheit besorgter Gäste beitragen.“ Darmann fordert das Land Kärnten auf, „seine Hausaufgaben“ zu erledigen und den Unternehmern und Arbeitnehmern hinsichtlich der Coronatests ein „entsprechendes Service“ anzubieten.

ANZEIGE
FPÖ-Obmann Gernot Darmann will in allen Kärntner Tourismusorten Teststationen sehen.

FPÖ-Obmann Gernot Darmann will in allen Kärntner Tourismusorten Teststationen sehen. - © FPÖ

Kommentare laden
ANZEIGE