fbpx

Zum Thema:

02.08.2020 - 15:56Schwerer Verkehrsunfall auf der B85 Rosental Straße02.08.2020 - 07:31Unfall mit dem Leicht­motor­rad: Lenker (16) ver­letzt01.08.2020 - 21:53Unfall mit Quad: Alkolenker kam ins Schleudern und überschlug sich01.08.2020 - 20:08Motorradunfall: Beifahrerin (47) prallte gegen Steinmauer
Aktuell - Villach
Die deutsche Paragleiterin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungshubschrauber RK 1 ins LKH Villach gebracht.
Die deutsche Paragleiterin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungshubschrauber RK 1 ins LKH Villach gebracht. © ARA Flugrettung

Aus zwei Metern Höhe geborgen:

Paragleiterin prallte gegen Holzmasten

Gerlitzen – Am heutigen Montag, dem 20. Juli, wollte eine 31-jährige Frau aus Deutschland kurz nach 10.00 Uhr mit ihrem Gleitschirm vom Westhang der Gerlitzen in Richtung Annenheim fliegen. Dabei kam es zu einem Unfall.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (109 Wörter)

Eine Paragleiterin war heute Vormittag auf der Gerlitzen verunfallt. Der Rettungshubschrauber der ARA Flugrettung stand im Einsatz. Wir haben berichtet.

Windböe erfasste Gleitschirm

Nun gibt es weitere Informationen zum Unfallhergang: Unmittelbar nach dem Start erfasste eine Windböe den Gleitschirm der deutschen Sportlerin und sie streifte in der Höhe von ca. drei Metern eine hölzerne Halterung für ein Pistenleitsystem. Dabei verwickelte sich der Schirm und sie prallte gegen einen Holzmasten. Sie konnte von ihrem Lebensgefährten gemeinsam mit dem Rettungsteam aus einer Höhe von ca. zwei Metern geborgen werden.

Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungshubschrauber RK 1 ins LKH Villach gebracht.

Kommentare laden
ANZEIGE