fbpx

Zum Thema:

01.08.2020 - 20:25Auf Flow Trail: Mountain­biker (14) stürzte kopfüber zu Boden31.07.2020 - 16:41Mountainbiker (31) auf Flow Trail gestürzt: Schwer verletzt31.07.2020 - 15:47Radfahrer zog Trolly neben sich her: Bei Sturz schwer verletzt30.07.2020 - 11:12Erschöpfte Urlauber von der Gerlitzen gerettet
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min.at

Beim Sammeln von Zirbenzapfen

Auf Rinsennock: Mann (50) stürzte acht Meter in die Tiefe

Rinsennock – Beim Pflücken von Zirbenzapfen stürzte ein 50-jähriger Mann aus rund achte Metern Höhe zu Boden. Er erlitt dabei schwere Verletzungen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (80 Wörter)

Ein 50 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau stürzte heute, 21. Juli, beim Pflücken von Zirbenzapfen auf dem Rinsennock in der Gemeinde Reichenau, in einer Seehöhe von rund 1.610 Metern aus einer Höhe von rund acht Metern zu Boden, weil ein Ast brach. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Er wurde von der Johanniter Unfallhilfe erstversorgt und vom Team des Rettungshubschrauber RK1 mittels Seil aus dem unwegsamen Gelände geborgen und in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE