fbpx

Zum Thema:

04.08.2020 - 09:56Mega­investition am Ossiacher See: 30 Millionen Euro für Tourismus-Projekt03.08.2020 - 16:30Rotes Kreuz startete mit flächen­deckenden Tests im Tou­rismus28.07.2020 - 13:57Coronatests im Kärntner Tourismus sollen ausgeweitet werden23.07.2020 - 16:48Ab 2021: 14 Touris­mus­regionen werden auf neun redu­ziert
Wirtschaft - Villach
v.l.n.r.: Kärnten Werbung-Geschäftsführer Christian Kresse, LR Sebastian Schuschnig, Hotelier Helmut Hinterleitner und KBV-Vorstand Martin Payer
v.l.n.r.: Kärnten Werbung-Geschäftsführer Christian Kresse, LR Sebastian Schuschnig, Hotelier Helmut Hinterleitner und KBV-Vorstand Martin Payer © Büro LR Schuschnig

"Prägt die Kärntner Tourismuslandschaft"

Land Kärnten würdigt Hinter­leitner mit Goldenem Ehren­zeichen

Villach – Der Name Helmut Hinterleitner ist untrennbar mit der Kärntner Tourismuswirtschaft verbunden. Für die vielen verdienstvollen Jahre als Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, aber auch für seine Leistungen in zahlreichen öffentlichen Funktionen wurde er am Dienstag, dem 21. Juli 2020, mit dem Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten geehrt. 

 2 Minuten Lesezeit (291 Wörter) | Änderung am 22.07.2020 - 12.26 Uhr

Am Dienstag verliehen Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner und Landesrat Sebastian Schuschnig dem Hotelier und ehemaligen Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, Helmut Hinterleitner das Goldene Ehrenzeichen des Landes Kärnten. „Meilensteine, wie beispielsweise die Abschaffung der Trinkgeldsteuer und die Senkung der Mehrwertsteuer auf Nächtigungen, sind auch seinem Verhandlungsgeschick zu verdanken. Durch seine Leistungen hat die Branche in Kärnten enorm profitiert. Deswegen ist es jetzt an der Zeit, ihm für sein engagiertes Handeln zu danken“, dankte Schuschnig dem Hotelier.

„Prägt seit Jahrzehnten die Kärntner Tourismuslandschaft“

„Helmut Hinterleitner prägt die Kärntner Tourismuslandschaft seit Jahrzehnten, nicht nur als Obmann in der Wirtschaftskammer und anderen öffentlichen Funktionen, sondern auch aktiv als Hotelier am Faaker See. Sein gesellschaftliches Engagement konnte er auch als Abgeordneter im Kärntner Landtag und als Villacher Stadtrat unter Beweis stellen. Hier hat er sich stets über Parteigrenzen hinweg engagiert und eine sachliche Politik gelebt“, stellte Prettner fest. Neben Prettner und Schuschnig war auch Kärnten-Werbung Geschäftsführer Christian Kresse als Gratulant bei der Übergabe des Ehrenzeichens anwesend. Er würdigte ebenfalls die Leistungen Hinterleitners.

ANZEIGE
LHStv.in Beate Prettner, Hotelier Helmut Hinterleitner und LR Sebastian Schuschnig

LHStv.in Beate Prettner, Hotelier Helmut Hinterleitner und LR Sebastian Schuschnig - © Büro LR Schuschnig

Helmut Hinterleitner:

Nach seiner Ausbildung in der Hotelfachschule Bad Reichenhall und zahlreichen Weiterbildungen, übernahm Hinterleitner im Jahr 1972 den familieneignen Hotel- und Restaurantbetrieb, welcher sich bis jetzt in seinem Besitz befindet. Nachdem er 1978 Mitglied der Prüfungskommission des Gastgewerbes wurde, folgten weitere verantwortungsvolle Tätigkeiten. Im Jahr 1994 zog er als Abgeordneter in den Kärntner Landtag ein. 2003 wurde er Stadtrat in Villach. Außerdem vertrat er als Obmann des Fachverbands Gastronomie Österreich, der Fachgruppe Gastronomie Kärnten und der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in Kärnten die Interessen der Mitglieder.

Kommentare laden
ANZEIGE