fbpx

Zum Thema:

05.08.2020 - 16:43PKW kollidierten miteinander: Zwei Personen verletzt03.08.2020 - 17:59Unbekannte stahlen Lebens­mittel aus Selbst­bedienungs­hütte31.07.2020 - 14:17Glasdach zersplit­tert: Vater und Tochter (13) bei Arbeits­unfall verletzt23.07.2020 - 14:32WOW! Hunderte An­fragen für blinden Nemo
Leute - Kärnten
Herzlos an einem Baum angebunden mitten im Wald in Edling bei Völkermarkt.
Herzlos an einem Baum angebunden mitten im Wald in Edling bei Völkermarkt. © Tierschutz Aktiv

Festgebunden:

Herzlos: Blinder Welpe für einsamen Tod im Wald aus­gesetzt

Edling – "Wer tut sowas?", fragt man sich beim Tierschutz Aktiv entsetzt. Das Team wurde vor kurzem in ein abgelegenes Waldstück bei Edling gerufen. Dort wurde ein blinder Welpe zum Sterben zurückgelassen. 

 2 Minuten Lesezeit (260 Wörter) | Änderung am 23.07.2020 - 10.34 Uhr

Der kleine Nemo hatte Glück im Unglück: Per Zufall wurde der Welpe in dem abgelegenen Waldstück bei Edling in Völkermarkt entdeckt. „Der Hund von Spaziergänger nahm die Witterung auf und führte die Besitzer zu der kleinen Fellnase. Diese schlugen daraufhin Alarm“, berichtet eine Helferin von „Tierschutz aktiv“. Gegenüber 5 Minuten schildert sie: „Der kleine Welpe war dort an einem Baum festgebunden. Jemand hat ihn dort vermutlich zum Sterben zurückgelassen.“

„Aufgrund seiner Blindheit ausgesetzt“

Der kleine Kerl wurde vom „Tierschutz aktiv“-Team abgeholt. Er befand in keinem guten Gesundheitszustand. „Als wir ihn mit nahmen, fiel uns auf, dass etwas mit ihm nicht stimmte“, so die Tierfreundin. Der Besuch beim Tierarzt bestätigte dann den Verdacht: Der Welpe ist blind. „Es liegt nahe, dass er aufgrund seiner Blindheit ausgesetzt wurde.“
ANZEIGE

„Es liegt nahe, dass er aufgrund seiner Blindheit ausgesetzt wurde.“ - © Tierschutz Aktiv

Nemo sucht ein liebevolles zu Hause

Mittlerweile hat er sich auf der Pflegestelle von den Strapazen erholt und kann sein Leben genießen. „Eine ausgebildete Hundetrainerin kümmert sich gut um ihn“, erzählt die Tierschützerin. Es wird bereits nach einem neuen zu Hause für ihn gesucht: „Nemo ist zirka zehn Wochen alt und vermutlich ein Kelpie-Mischling. Er ist für einen Welpen typisch verspielt und verträglich. Mit seiner Beeinträchtigung kommt er super zurecht. Der kleine Kerl würde sich auch super als Zweithund eignen. So hätte er einen anderen Hund, an dem er sich orientieren kann.“ Interessierte können sich unter 0664/4317840 melden.
Kommentare laden
ANZEIGE