fbpx

Zum Thema:

29.07.2020 - 07:13Motorradfahrer stürzte: PKW-Lenker fuhr einfach weiter26.07.2020 - 20:36Radfahrer bei Unfall über Motorhaube geschleudert10.07.2020 - 14:50Totalsperre: Viel be­fahrene Kreuzung in Klagen­furt wird saniert07.07.2020 - 18:57Über PKW ge­schleudert: 13-jähriger Radfahrer bei Kollision schwer verletzt
Wirtschaft - Klagenfurt
Thomas Hude
Thomas Hude © KK

Zwei Maßnahmen durchgeführt

Hubertuss­straße: Gefährliche Kreuzung entschärft

Klagenfurt – Die Abteilung Straßenbau und Verkehr hat in dieser Woche zwei wichtige Maßnahmen zur Verkehrssicherheit in Klagenfurt durchgeführt.

 1 Minuten Lesezeit (198 Wörter)

In der Hubertusstraße bei der Kreuzung zur Waidmannsdorfer Straße herrscht täglich, vor allem während den Schulzeiten der Pädagogischen Hochschule, ein hohes Fußgängeraufkommen.

Gefährliche Kreuzung

„Es kam leider immer wieder zu gefährlichen Situationen auf dem Schutzweg, da die Autofahrer dort in der Kurve abrupt bremsen müssen, wenn ein Fußgänger den Weg überquert“, erklärt der zuständige Referent, Stadtrat Christian Scheider. Die Kreuzung wurde jetzt entschärft: Zum einen ist die Hinweistafel zum Schutzweg für die Autofahrer eher ersichtlich und zum anderen wurde der Zebrastreifen mit roter Farbe unterlegt, so ist er besser sichtbar.

ANZEIGE

Stadtrat Christian Scheider machte sich bei beiden Baustellen ein Bild vor Ort - © StadtPresse/Thomas Hude

Schotterweg wurde asphaltiert

Im Herzoghofweg, eine Seitenstraße der Flughafenstraße, gibt es starken Wirtschaftsverkehr, viele Firmen sind dort angesiedelt. Der Weg war bisher nur ein Schotterweg, es gab viele Schlaglöcher und ein hohes Staubaufkommen, das nun der Vergangenheit angehört: Die Straße wurde auf einer Länge von über 500 Metern staubfrei gemacht und dabei eine Fläche von rund 1.500 Quadratmetern asphaltiert. Die Kosten dafür beliefen sich auf rund 80.000 Euro.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE