fbpx

Zum Thema:

04.08.2020 - 14:31Austria Klagen­furt ruft Ethik­komitee der Bundes­liga an02.08.2020 - 15:45Der SK Austria will nun Protest einlegen01.08.2020 - 08:02Trotz Sieg: SK Austria Klagen­furt steigt nicht in Bundes­liga auf21.07.2020 - 14:07Mit Sportwetten Geld verdienen – So geht’s
Sport - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © SK Austria Klagenfurt

Bei ersten Platz:

SK Austria Klagen­furt: Mann­schaft winkt Auf­stiegs­prämie

Klagenfurt – Zwei Runden stehen noch aus in der zweiten Liga und die Austria Klagenfurt hat mit einem sagenhaften Lauf nach der Corona-Pause die Pole Position übernommen. Gesellschafter sowie Verantwortliche des Klubs sind angetan von den Auftritten der Mannschaft und loben eine Aufstiegsprämie aus.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter)

Verteidigen die Violetten in den ausstehenden Partien am heutigen Freitag (20.30 Uhr) beim SKU Amstetten sowie zum Abschluss der Saison im Wörthersee-Stadion gegen Wacker Innsbruck (31. Juli, 20.30 Uhr) den ersten Platz, erhalten die Spieler sowie die Mitarbeiter im Betreuer-Stab und der Geschäftsstelle eine Aufstiegsprämie.

„Außergewöhnliche Leistungen sollen sich auszahlen“

„Es geht gar nicht darum, für zusätzliche Motivation sorgen zu wollen. Die Burschen waren schon abgeschlagen, haben sich zurückgekämpft und liegen nun vorn. Sie brennen ohnehin darauf, als Erster über die Ziellinie zu gehen“, so Sportdirektor Matthias Imhof und fügt hinzu: „Wir wollen aber klarstellen, dass sich im Aufstiegsfall diese außergewöhnliche Leistung für jeden einzelnen auszahlen soll.“ Diese Entscheidung wird von den Gesellschaftern der Austria Klagenfurt vollauf unterstützt.

Kommentare laden
ANZEIGE