fbpx

Zum Thema:

29.07.2020 - 10:40Neueröffnung in der Bahnhofstraße: ,,Persian Fusion Kitchen“28.07.2020 - 10:52Super: Freier Seezugang am Keutschacher See eröffnet24.07.2020 - 15:59Nach Corona-Krise: Post Parntner in den City Arkaden ge­schlossen23.07.2020 - 16:48ENI Tankstelle in der Villacher­straße feierte Neueröffnung
Wirtschaft - Klagenfurt
Mehrere Verkaufsflächen in den City Arkaden stehen derzeit leer.
Mehrere Verkaufsflächen in den City Arkaden stehen derzeit leer. © KK

Nach dem Lockdown

Leerstände: So viel war in den City Arkaden noch nie geschlossen

Klagenfurt – Geht man aktuell durch die City Arkaden dann fällt besonders eines auf: Mehrere Verkaufsflächen stehen derzeit leer. Wir haben bei Center Manager Ernst Hofbauer nachgefragt, was es damit auf sich hat.

 5 Minuten Lesezeit (644 Wörter)

Immer wieder kommt es vor, dass einzelne Geschäfte in den City Arkaden geschlossen werden. So viele Leerstände wie derzeit gab es aber schon lange nicht mehr. Besonders im Erdgeschoss des Einkaufszentrums fällt aktuell auf, dass viele Verkaufsflächen leer stehen. Im Gespräch erzählt uns Center Manager Ernst Hofbauer mehr darüber.

Mehrere Modeshops geschlossen

„Es begann mit dem Colloseum, die Modekette meldete im April diesen Jahres Insolvenz an. Auch der Shop in den City Arkaden ist betroffen. Die Räumlichkeiten stehen derzeit leer“, so Hofbauer. Auch die Bekleidungskette Dressman ist insolvent. Bis Anfang August gibt es in der Filiale in den City Arkaden noch einen Abverkauf, dann wird auch dieser Laden aus dem Einkaufszentrum verschwinden. Damit haben die City Arkaden zwei Modegeschäfte verloren. Die Gute Nachricht: Für beide Verkaufsflächen sind bereits Nachfolger im Gespräch. „Verhandlungen laufen gerade“, so der Center Manager.

Zwischen den beiden Geschäften befand sich der italienische Modeshop Via Veneto. Auch dieser hat mittlerweile geschlossen. Schuld ist aber nicht die Corona-Krise. „Es handelte sich hier um einen Zwischenmieter. Der Vertrag ist mittlerweile ausgelaufen“, erklärt Hofbauer. Erst im November 2019 wurde das Geschäft eröffnet. Zuvor befand sich in den Räumlichkeiten die Modekette mister lady. Auch dieses Unternehmen meldete im Vorjahr Insolvenz an. Welches Geschäft nun als nächstes die Verkaufsfläche übernehmen soll ist noch unklar.

Vero Moda kommt zurück

Anfang Juni wurde auch die Vero Moda Filiale im Untergeschoss des Einkaufszentrums geschlossen. Auch diese Räumlichkeiten stehen derzeit leer. Wie Center Manager Ernst Hofbauer im Gespräch nun verriet, handelte es sich dabei aber nur um eine vorübergehende Schließung, die unternehmensinterne Gründe hatte. „Im August macht der Store wieder auf“, so Hofbauer.

Bei Bio Tech USA wurden unter anderem Nahrungsergänzungsmittel und Proteinshakes verkauft. Auch dieses Geschäft ist derzeit geschlossen. „Nach dem Corona-Lockdown haben die Betreiber nicht mehr aufgesperrt. Es laufen aber Verhandlungen“, so Hofbauer.

Mehrere Verträge abgelaufen

Wie bereits berichtet, hat auch das Fotostudio Picture People seit Juni geschlossen. Noch stehen die Räumlichkeiten leer. „Mit möglichen Nachfolgern stehen wir bereits im Gespräch es wird gerade verhandelt“, erklärt Hofbauer. Auch für die ehemaligen Wein & Co Räumlichkeiten, die mittlerweile ebenfalls leer stehen, gebe es laut dem Center Manager bereits Interessenten. Der Grund für die Schließungen habe mit den Mietverträgen zu tun. Bei beiden Geschäften handelt es sich laut Hofbauer nämlich um Zwischenmieten, bei denen die Verträge inzwischen abgelaufen sind.

Poststation geschlossen

Der Post-Partner in den City-Arkaden in Klagenfurt hat geschlossen. Die Poststation befand sich in der Thalia Filiale. „Aufgrund der gesetzlichen Regelungen musste der Betrieb während der Corona-Krise vorübergehend schließen. Später hat sich der Betreiber dazu entschlossen, bei einer Öffnung seines Geschäfts keine Postdienstleistungen mehr anzubieten“, erklärt Markus Leitgeb, Pressesprecher der Österreichischen Post AG auf Nachfrage von 5 Minuten.

ANZEIGE
Der Post-Partner in den City-Arkaden in Klagenfurt hat geschlossen.

Der Post-Partner in den City-Arkaden in Klagenfurt hat geschlossen. - © 5min.at

„Mit momentanen Frequenzen zufrieden“

Generell scheint das Einkaufzentrum die Corona-Krise aber bisher gut überstanden zu haben. „Wir sind sehr zufrieden mit den momentanen Frequenzen. Mittlerweile sind wir wieder auf dem Stand vom Vorjahr, in manchen Bereichen sogar darüber“, erzählt Hofbauer. Natürlich gibt es aber Geschäfte, die aufgrund der aktuellen Maßnahmen nach wie vor große Einbußen haben. „Reisebüros und Geschäfte die Reisezubehör verkaufen, verzeichnen immer noch deutlich weniger Kunden als andere Shops“, weiß Hofbauer. Mit den Entwicklungen im Einkaufzentrum sei der Center Manager aber im Allgemeinen sehr zufrieden. „Der Lockdown hat alle getroffen und den Verlust wird man nicht mehr aufhohlen können. Aber wir befinden uns derzeit auf einen guten Weg“, so Hofbauer abschließend.

Kommentare laden
ANZEIGE