fbpx

Zum Thema:

22.04.2021 - 16:27Heimische Groß­händler investieren in Nach­haltigkeit22.04.2021 - 14:04Video-Aktion: Kärntner Unter­nehmer ließen sich im Strand­bad fallen22.04.2021 - 13:49Uni Klagenfurt ist auf der Suche nach motivierten Spitzen­sportlern22.04.2021 - 13:02Kultlokal „Buffet zur Tramway“ ab Freitag wieder geöffnet
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © HFW Villach

Lenker blieb unverletzt

Unfall: Müllsammel­fahrzeug stürzte drei Meter in die Tiefe

Bad Eisenkappel – Auf einer Gemeindestraße kam der 29-jährige Lenker eines Müllsammel-LKW zu weit nach rechts und kippte über eine drei Meter lange Böschung. Ein am Trittbrett mitfahrender Helfer konnte rechtzeitig vom Fahrzeug abspringen. Auch der Lenker blieb zum Glück unverletzt. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (113 Wörter)

Heute Vormittag, 24. Juli, kam ein 29-jähriger LKW-Fahrer aus Klagenfurt mit einem Abfallsammel-LKW auf einer Gemeindestraße in der Gemeinde Bad Eisenkappel zu weit nach rechts, wobei der Straßenuntergrund nachgab und der LKW über eine ungefähr drei Meter tiefe Böschung kippte. Der LKW kam seitlich auf einer Baumreihe zu liegen.

Helfer konnte rechtzeitig abspringen

Der hinten auf dem Trittbrett mitfahrende Helfer konnte noch rechtzeitig vom LKW abspringen. Der Lenker konnte sich ebenfalls selbst aus dem Fahrzeug befreien und die Polizei verständigen. Sowohl der Lenker als auch der hinten am LKW auf einem Trittbrett stehende Helfer blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Bergung des LKW ist derzeit noch im Gange.

ANZEIGE