fbpx

Zum Thema:

08.03.2021 - 14:24Freunde von verünglückten Kärntnern bitten um Unterstützung08.03.2021 - 11:3416-jähriger Mofa-Fahrer kollidierte mit Auto07.03.2021 - 20:15Moped stürzte bei Unfall auf 12-jährigen Radfahrer07.03.2021 - 15:04Klagenfurter drücken mit Kerzen­meer ihre Anteil­nahme aus
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © FF Maria Saal/Kerschbaumer

Deshalb war die B 100 gestern gesperrt:

Unfall mit drei Fahrzeugen: Eine Person schwer verletzt

Irschen – Gestern kollidierten zwei Fahrzeuge in Irschen. Durch den Aufprall wurde ein Auto der beiden gegen ein drittes Fahrzeug geschleudert. Eine Person wurde bei dem Unfall schwer verletzt und die B 100 war für eine Stunde gesperrt.

 1 Minuten Lesezeit (141 Wörter)

Ein 23 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau bog mit seinem Fahrzeug am 24. Juli 2020, abends, auf der B 100 in Gröfelhof in der Gemeinde Irschen nach links ab. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden PKW eines 52-jährigen Mannes aus Lienz.

Die B 100 war für eine Stunde gesperrt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde dessen PKW gegen ein weiteres Fahrzeug eines 34-jährigen Mannes aus dem Bezirk Spittal an der Drau geschleudert, der ebenfalls zu diesem Zeitpunkt im Kreuzungsbereich fuhr. Bei dem Verkehrsunfall wurde der Lienzer leicht, seine 28-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der 34-Jährige wurde leicht verletzt, der 23-Jährige blieb unverletzt. Die Schwerverletzte wurde vom Rettungshubschrauber C 7, die beiden leicht Verletzten von der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht. Wegen der Unfallaufnahme war die B 100 für ca. eine Stunde gesperrt.

ANZEIGE