fbpx

Zum Thema:

26.07.2020 - 09:1718 neue Wohnungen für Moosburg19.07.2020 - 11:51Skurill: Unbe­kannter warf Stein auf PKW und forderte danach Geld17.07.2020 - 08:46Gefahr gebannt: Ab sofort nur mehr Schritt­tempo im Kanzel­weg11.07.2020 - 15:02Große Ehre: Kärntner Behinder­tensportler hält Keynote bei EU-Webinar
Wirtschaft - Villach
So wird die neue Wohnanlage in Landskron aussehen. (c) meine heimat
So wird die neue Wohnanlage in Landskron aussehen. (c) meine heimat © KK

12,5 Millionen Euro Investition:

72 neue Wohnungen für Landskron

Landskron – Ein gemeinnütziges Wohnbauprojekt steht auf der Tagesordnung der kommenden Regierungssitzung.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (119 Wörter)

In Landskron bei Villach errichtet die Bauvereinigung „Meine Heimat“ auf den ehemaligen Neher-Gründen insgesamt 117 Wohnungen. Zur Beschlussfassung kommt am kommenden Dienstag das Förderansuchen für die zweite Baustufe mit 72 Wohnungen und Baukosten von 12,5 Millionen Euro.

Hoher Standard – niedrige Mieten

Die Wohnungen in Landskron sind zwischen 55 und 78 Quadratmeter groß, verfügen über Tiefgaragenplätze und großzügige Balkone bzw. Gärten und sind ans Fernwärmenetz angeschlossen. „Mit dem geförderten, gemeinnützigen Wohnbau stellen wir sicher, dass den Kärntnerinnen und Kärntnern leistbare und hochwertige Wohnungen zur Verfügung stehen. Dank dem Wohnbauprogramm und dem Mietensenkungsprogramm des Landes weist Kärnten im Österreichvergleich die niedrigsten Mieten auf“, erklärt Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig.

Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE