fbpx

Zum Thema:

08.06.2020 - 08:47Modegeschäft EVELYN eröffnet bald in der Postgasse27.05.2020 - 20:19Glamour trifft auf Exklusivität: „Emel Gloss“ präsentiert neue Kollektion24.04.2020 - 11:30Sorge um Mode-Betriebe: Es wird viel weniger Bekleidung gekauft22.04.2020 - 07:27Konkurs: Stefanel schließt seine Pforten für immer
Wirtschaft - Kärnten
© KK

Viele Marken:

Model eröffnete High-Fashion Boutique in Villach

Nikolaigasse – Das neue Geschäft in der Nikolaigasse 5 heißt Atelier L'oeuvre. Letzte Woche wurde offiziell eröffnet. Dahinter steckt ein ehemaliges Model.

 2 Minuten Lesezeit (353 Wörter) | Änderung am 26.07.2020 - 17.55 Uhr
Chefin Magdalena Slupska arbeitete eine zeitlang selbst als Model und sammelte durch ihre Reisen in vielen großen Städten viele Erfahrungen im Modebereich. „Ich konnte hier bei uns aber nirgends diese Art High Fashion finden und habe immer online eingekauft. Irgendwann dachte ich mir, dass ich einfach ein Geschäft eröffnen sollte“, erzählt die Boutique-Besitzerin gegenüber 5 Minuten Villach. Auch auf Social Media ist sie sehr erfolgreich. Auf Instagram folgen ihr über 12.000 Abonnenten.
Qualität im Fokus 
„Nach meiner Karriere als Model, dachte ich noch viel darüber nach und arbeitete Tag und Nacht sehr hart, um es mir tatsächlich leisten zu können. Sobald ich etwas Geld ansparen konnte, eröffnete ich mein Atelier.“ Die Vorbereitungen dafür waren gründlich und nahmen viel Zeit in Anspruch. „Hohe Qualität war für mich das Wichtigste. Daher war ich fast ein Jahr lang mit Produzenten auf der ganzen Welt im Kontakt, bis ich wirklich zufrieden war.“

Umfassendes Angebot

Das neue Geschäft ist  von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr in der Nikolaigasse geöffnet. Die Fläche teilt sich in zwei verschiedene Themenbereiche auf: „Auf der einen Seite dreht sich alles um unsere Marke L’oeuvre, die für High-Fashion-Bekleidung steht. Zu finden sind hier exklusive Abendkleider, Partykleider und Sommerkleider. Der zweite Teil umfasst Marken wie Calvin Klein, Missguided , Pretty Little Thing und viele andere.

Schwieriger Weg…

„Obwohl ich als Model viel gereist bin, bin ich immer gerne nach Villach zurückgekehrt, weil ich diese Stadt einfach liebe. Ich beschloss, hier zu bleiben, anstatt wie die meisten jungen Menschen nach Wien zu gehen. Es war wirklich schwierig, mein Geschäft zu eröffnen.“ Immer wieder wurde der jungen Polin gesagt, dass es keine gute Idee wäre. Sie verfolgte ihren Traum jedoch weiter: „Ich wollte Frauen in meinem Alter immer motivieren, ihren Träumen zu folgen. Auch in Zukunft hat sie noch viel vor: Magdalena möchte in ihrer Boutique türkische und russische Mode anbieten. Auch ihr Online-Shop wird stetig ausgebaut.
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE