fbpx

Zum Thema:

23.09.2020 - 13:03Wanderer (63) seit gestern vermisst: Große Suchaktion läuft19.09.2020 - 19:34Fischer schlug Alarm: Such­aktion am Faaker See16.09.2020 - 20:19Vermisste Italienerin konnte aufgefunden werden16.09.2020 - 15:30Suchaktion auf der Wert­schacher Alm: Italienerin ab­gängig
Aktuell - Kärnten
Eilmeldung
SYMBOLFOTO © Österreichische Wasserrettung

Suchaktion beendet

Schreckliche Tragödie: Vermisster Schwimmer tot geborgen

Schiefling – Am Nachmittag ging ein 79-jähriger Schwimmer im Wörthersee unter. Zahlreiche Einsatzkräfte suchten nach dem abgängigen Mann. Nun gibt es traurige Gewissheit: Der Mann konnte nur noch tot geborgen werden. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (94 Wörter) | Änderung am 26.07.2020 - 18.10 Uhr

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war heute, 26. Juli, bei einer Suchaktion am Wörthersee im Einsatz. Ein 79-jähriger Urlauber war im Bereich Schiefling mit seiner Frau schwimmen gewesen. Ungefähr 30 Meter vom Ufer entfernt ging er plötzlich unter. Zahlreiche Einsatzkräfte suchten seitdem pausenlos nach dem Mann.

Schwimmer tot

Wie uns ein Pressesprecher der Landespolizeidirektion vor wenigen Minuten bestätigte, wurde der vermisste Schwimmer gegen 17 Uhr von den Rettungskräften tot geborgen. Nähere Umstände zum Tod des Mannes sind noch nicht bekannt. Der Artikel wird mit weiteren Details aktualisiert.

Kommentare laden
ANZEIGE