fbpx

Zum Thema:

01.08.2020 - 14:53Super: Neuer Rast-Stellplatz für Wohnmobile in Velden eröffnet31.07.2020 - 19:01Forstsee: „Wir fühlten uns ange­ekelt, bedrängt und hatten Angst“31.07.2020 - 14:27Covid-19: Positiv getestete Vorarlbergerin war im Casino Velden31.07.2020 - 11:36Behörde bietet Tests für mögliche Kontakte der Velden-Urlauberin
Sport - Villach
Der Berglauf
Der Berglauf "Vom See zum Berg" fand am vergangenen Samstag bei idealen Laufbedingungen statt. Rund 90 Sportler nahmen daran teil. © Union LFL Köstenberg

Gute Stimmung und tolle Leistungen:

„Vom See zum Berg“ fand bei idealen Lauf­bedingungen statt

Velden/Köstenberg – Bei idealen Laufbedingen ging am vergangenen Samstag, dem 25. Juli, der voraussichtlich letzte "Vom See zum Berg"-Lauf in Velden/Köstenberg über die Bühne. Die Sicherheit der Teilnehmer stand dabei klar im Vordergrund.

 1 Minuten Lesezeit (215 Wörter)

Gestartet wurde am Samstag auf dem Parkplatz des Casino Velden im Einzelstart. Das Ziel befand sich auf dem Sportplatz in Köstenberg. Aufgrund der Situation rund um Covid-19 gab es heuer leider keinen Staffel- und Kinderlauf. Außerdem wurde darauf geachtet, dass die Abstandregeln für die rund 90 Teilnehmer einzuhalten waren.

ANZEIGE

(c) Union LFL Köstenberg - © Union LFL Köstenberg

Anspruchsvolle Strecke

Im Einzelstartmodus erfolgte um 9.00 Uhr der erste Start am Casino Parkplatz in Velden am Wörthersee. Über eine anspruchsvolle Strecke (9,6 km und knapp 400 hm) ging es für die Teilnehmer bis zum Sportplatz in Köstenberg. Jürgen Kropf (39:39) und Barbara Bischof (44:34) konnten sich jeweils den Tagessieg sichern.

„Danke an alle Helfer und Partner“

Die gute Stimmung im Ziel offenbarte die Sehnsucht der Läuferinnen und Läufer, wieder bei einer Laufveranstaltung mit dabei sein zu dürfen. LFL-Union-Obmann Christian Gatti: „Wir freuen uns über die sehr disziplinierte, voraussichtlich letzte Durchführung des Vom See zum Berg. Herzlichen Dank an alle Helfer und Partner, die den Vom See zum Berg in den letzten Jahren ermöglichten.“ Bei der Siegerehrung waren Ferdinand Vouk (Bürgermeister Marktgemeinde Velden), Helmut Steiner (Sportreferent Marktgemeinde Velden), Albert Gitschthaler (KLV Präsident) und Christian Gatti (Obmann LFL Union Köstenberg) anwesend.

Kommentare laden
ANZEIGE