fbpx

Zum Thema:

30.11.2020 - 19:37Pflege: Land übernimmt Selbst­behalt für mobilen Erst­kontakt30.11.2020 - 15:07Massen­tests: Über 1.100 Helfer haben sich bereits gemeldet30.11.2020 - 09:57Land pumpt ca. 70 Mio. Euro in den Kärntner Arbeitsmarkt29.11.2020 - 11:20Land erhöht Sicherheits­maßnahmen in Amts­gebäuden
Wirtschaft - Kärnten
Bei Besitz einer Kärntner Familien- oder Jugendkarte gab es die Kärnten Card um die Hälfte reduziert.
Bei Besitz einer Kärntner Familien- oder Jugendkarte gab es die Kärnten Card um die Hälfte reduziert. © Kärnten Card / Steinthaler

Mittel werden aufgestockt:

Voller Erfolg: Kärnten Card-Aktion erfreute sich großer Beliebtheit

Kärnten – Die Aktion rund um die ermäßigte Kärnten Card wurde begeistert angenommen. In der kommenden Regierungssitzung sollen die finanziellen Mittel dafür nochmals aufgestockt werden.

 2 Minuten Lesezeit (342 Wörter)

Für Inhaberinnen und Inhaber der kostenlosen Kärntner Familienkarte oder Kärntner Jugendkarte gab es die Kärnten Card bis zum 15. Juli um 50 Prozent ermäßigt. Die vom Land Kärnten gemeinsam mit der IG Kärnten Card angebotene Aktion soll nicht nur den Kärntner Familien, sondern auch der Kärntner Tourismuswirtschaft in coronabedingt schwierigen Zeiten helfen. Und sie ist ein voller Erfolg: Es wurden knapp 34.000 Kärnten Cards gekauft und 4.000 Anträge auf Kostenrefundierung gestellt, wie Familienreferentin Landesrätin Sara Schaar am heutigen Montag, dem 27. Juli, mitteilt.

Finanzielle Mittel werden aufgestockt

„Mir ist es ein Herzensanliegen, dass Familien und Jugendliche auch in diesem so anderen Sommer, ihre Freizeit bestmöglich verbringen können, dass sie spannende Ausflüge machen und viel Spaß in Kärnten haben – unabhängig von einer (möglicherweise angespannten) finanziellen Situation“, so Schaar. Der Plan ist aufgegangen. Zudem werde die IG Kärnten Card und damit die ihr angehörenden Kärntner Betriebe nahezu dieselben Verkaufszahlen bei Saisonkarten wie im Vorjahr erreichen. Deshalb werden auch in der Regierungssitzung am kommenden Dienstag die Mittel für die Aktion nochmals auf nun insgesamt 1,455 Millionen Euro aufgestockt.

Die Familien- und Jugendkarte

Jede Kärntner Familie, auch alleinerziehende Mütter und Väter, Scheidungseltern, Pflegeeltern sowie Großeltern können die Kärntner Familienkarte kostenlos unter www.kaerntnerfamilienkarte.at beantragen, wenn Eltern und Kinder ihren Hauptwohnsitz in Kärnten haben. Die Kärntner Jugendkarte bekommt man, wenn man zwischen 6 und 19 Jahre alt ist und schon eine Schüler- oder Lehrlingsfreifahrt beantragt hat.

Die Aktion

Inhaberinnen und Inhaber der Kärntner Familien- oder Jugendkarte, die zwischen dem 15. Juni und 15. Juli 2020 eine Kärnten Card gekauft haben, erhielten diese bei den offiziellen Verkaufsstellen um den halben Preis. Aber auch für all jene, die die Kärnten Card bereits zuvor erworben hatten und bereits Inhaber der Familienkarte waren, hatte es auf Antrag die Möglichkeit gegeben, die Hälfte des Verkaufspreises rückerstattet zu bekommen.

Nähere Informationen unter findet ihr hier: www.kaerntnerfamilienkarte.at, www.kaerntnerjugendkarte.at, www.kaerntencard.at

ANZEIGE