fbpx

Zum Thema:

18.04.2021 - 15:13Haustier-Boom: So viel kostet dein Liebling im Laufe des Lebens16.04.2021 - 14:44Offensive ermöglicht „Haus des Erzählens“ eine 70.000-Euro-Investition12.04.2021 - 11:22Ein echter Held: Frau & Hund aus brennender Wohnung gerettet11.04.2021 - 08:52Wir wollen eure besten Haustier-Geschichten lesen!
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © pixabay.com

Am Campingplatz

13-Jähriger von Schäferhund am Kopf gebissen

Döbriach – Ein 13-jähriger Urlauber aus Deutschland wurde auf einem Campingplatz vom familieneigenen Hund am Kopf gebissen. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (45 Wörter) | Änderung am 29.07.2020 - 07.56 Uhr

Am Abend des 28. Juli wurde auf einem Campingplatz in Döbriach ein 13-jähriger Urlauber aus Deutschland vom familieneigenen und angeleinten Schäferhund am Kopf gebissen. Der 13-Jährige wurde nach der Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Rettungshubschrauber RK 1 in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

ANZEIGE