fbpx

Zum Thema:

05.08.2020 - 10:46Draupuls: Kran der Villacher Pioniere kommt zum Einsatz22.07.2020 - 10:59Deshalb fliegen Maschinen des Bundesheeres über Villach13.07.2020 - 18:41Bundesheer erneut für Kärntner Grenzen angefordert22.06.2020 - 07:47Soldaten trainieren ab heute in Kärnten
Leute - Kärnten
© KK

Angelobung von 200 Grundwehrdienern

„Ich gelobe“: Wegen Corona diesmal über YouTube

Villach – Auf Grund der Corona-Sicherheitsbestimmungen wird die Angelobung der Rekruten der Einrückungstermine Juni und Juli 2020 in Kärnten, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, in der Villacher Rohr-Kaserne abgehalten.

 1 Minuten Lesezeit (211 Wörter) | Änderung am 29.07.2020 - 09.58 Uhr

Aus diesem Grund wird der militärische Festakt und das abschließende „Ich gelobe“ der rund 200 Grundwehrdiener am Freitag, den 31. Juli 2020, ab 11 Uhr live auf YouTube übertragen. Die geltenden Verordnungen und Auflagen zur Eindämmung des Corona-Virus schränken öffentliche Veranstaltungen nach wie vor ein. Um die Beteiligten bei diesem militärischen Festakt keinem unnötigen beziehungsweise erhöhtem Risiko auszusetzen, wurde entschieden, auch diese Veranstaltung unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchzuführen.

Live-Übertragung

Um allen Interessierten und auch Angehörigen trotzdem die Möglichkeit zu bieten „dabei“ zu sein, wird erstmalig die Angelobung über den YouTube-Kanal des Österreichischen Bundesheeres unter folgendem Link live übertragen: Live-Link.  Eine Angelobung bezeichnet in Österreich die Verpflichtung zur gesetzestreuen und gewissenhaften Ausübung übertragener Funktionen mit einer feierlichen Vereidigung. Die Rekruten legen somit ihr ganz persönliches Versprechen auf die Republik Österreich und auf die Demokratie ab. Angelobt werden dabei die im Juni und Juli 2020 bei Verbänden in Kärnten eingerückten Soldaten.

Bei dieser Angelobung vertreten sind Rekruten vom:

  • Pionierbataillon 1 aus der Rohr- und Hensel-Kaserne (Villach)
  • Jägerbataillon 26 aus der Türk-Kaserne (Spittal/Drau)
  • Jägerbataillon 24 aus der Haspinger-Kaserne (Lienz/Osttirol) und 
  • von der Stabskompanie und Dienstbetrieb des Militärkommandos Kärnten aus der Hensel-Kaserne (Villach) und der Khevenhüller-Kaserne (Klagenfurt)
Schlagwörter:
Kommentare laden
ANZEIGE