fbpx

Zum Thema:

29.10.2020 - 07:10Große Suchaktion in Keutschach nahm ein gutes Ende28.10.2020 - 19:53Lausbuben drehten PKW kurzer­hand aufs Dach28.10.2020 - 17:43Gasaustritt: 24-Jähriger fand seinen Vater am Zimmer­boden27.10.2020 - 18:14Schwerer Unfall auf der A2: Mehrere Feuerwehren im Einsatz
UPDATE | Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © FF Bad Kleinkirchheim

Überflutungen

Unwetter-Chaos: Feuerwehren stehen unermüdlich im Einsatz

Feld am See – In weiten Teilen Kärntens kam es gestern aufgrund des Unwetters zu zahlreichen Feuerwehr Einsätzen. Im Bereich Feld am See kam es zu mehreren Überflutungen. 40 Kameraden der Feuerwehren Feld am See und Afritz standen im Einsatz. 

 1 Minuten Lesezeit (120 Wörter) | Änderung am 30.07.2020 - 19.14 Uhr

Gestern Abend, 29. Juli, trat aufgrund der schweren Regenfälle der Hoferbergbach in Feld am See über die Ufer und bedeckte die Millstätter Bundesstraße (B 98) im Bereich Feld am See bei mit Schlamm und Geröllmassen. Zeitgleich trat ebenfalls ein Gerinnsel nördlich der Millstätter Bundesstraße über die Ufer und verlegte diese einspurig mit Schlamm.

Straße gesperrt, 40 Mann im Einsatz

Von 20.50 Uhr bis 00.30 Uhr war die Millstätter Bundesstraße im Bereich Feld am See für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die Aufräumungsarbeiten wurden von den Feuerwehren Feld am See mit 40 und die FF Afritz mit 30 Einsatzkräften sowie von der Straßenmeisterei durchgeführt.

Kommentare laden
ANZEIGE