fbpx

Zum Thema:

11.08.2020 - 16:16Zwei Kinder ange­fahren: Fahrer­flüchtiger stellte sich der Polizei11.08.2020 - 15:01Sturz auf nassem Wiesenstück: Frau schwer verletzt11.08.2020 - 11:16Ohne Helm: Radfahrerin nach Sturz ins Krankenhaus gebracht11.08.2020 - 08:40Hinweise erbeten: PKW kollidierte mit zwei Kindern und fuhr davon
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Büro LR Köfer

Durch schwere Unwetter

Nach Felssturz: PKW-Lenker touchierte Felsbrocken

Klein St. Veit – Nach einem Felssturz, verursacht durch die schweren Unwetter, landeten einige Felsbrocken auf der Fahrbahn. Eine 45-jähriger PKW-Lenker prallte gegen einen Felsbrocken. Am PKW entstand Sachschaden. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (57 Wörter)

In Folge der schweren Unwetter vom 29. Juli kam es im Bereich Klein St. Veit in den frühen Morgenstunden des 30. Juli zu einem Felssturz. Ein 45 Jahre alter PKW-Lenker aus Slowenien konnte einem auf der Fahrbahn liegenden Felsbrocken, auf Höhe Terpetzen, nicht mehr rechtzeitig ausweichen und touchierte diesen. An seinem PKW entstand Sachschaden, verletzt wurde dabei niemand.

Kommentare laden
ANZEIGE