fbpx

Zum Thema:

30.09.2020 - 14:58Harte Gegner: Kärntner Fußballer kämpfen um den Sieg29.09.2020 - 21:02Austria-Mann­schafts­bus legte „unge­planten Stopp“ ein27.09.2020 - 16:01KFV-Präsident kommt für Sprech­tag nach Dellach22.09.2020 - 21:05Austria-Profis werden Paten für die Nach­wuchs-Teams der Violetten
Sport - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © SK Austria Klagenfurt

Vizemeister:

Trotz Sieg: SK Austria Klagen­furt steigt nicht in Bundes­liga auf

Klagenfurt – Die Austria Klagenfurt hat den Aufstieg in die Bundesliga nicht geschafft. In der letzten Runde setzte sich die Mannschaft zwar mit 6:1 durch, der Sieg reichte jedoch nicht, um den SV Ried noch einzuholen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (108 Wörter)

Am gestrigen Freitag, dem 31. Juli, kämpften die Spieler des SK Austria Klagenfurt um den Meistertitel und den Aufstieg in die Bundesliga. Im Spiel gegen den FC Wacker Innsbruck konnten sich die Klagenfurter schließlich mit 6:1 durchsetzen. Trotzdem wurde aus dem Aufstieg in die Bundesliga nichts.

Mit dem SV Ried punktegleich an der Spitze

Um den Meistertitel und den Aufstieg zu sichern, musste die Mannschaft nicht nur gewinnen, sondern auch hoch gewinnen. Sie waren mit dem SV Ried punktegleich an der Spitze der Tabelle. Das bessere Torverhältnis (9:0) bescherte Ried schlussendlich den Vorteil. Die Violetten beenden die Saison damit als Vizemeister der 2. Liga.

 

 

 

 

 

Kommentare laden
ANZEIGE