fbpx

Zum Thema:

23.10.2020 - 11:41Landwirt von kämpfenden Kühen gegen Zaun gestoßen22.10.2020 - 21:07Auf Schutzweg: Fußgängerin (79) von PKW erfasst22.10.2020 - 20:35Verletzt: 19-Jährige verlor Kontrolle über PKW22.10.2020 - 19:14Zwei Personen bei Auffahrunfall verletzt
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min.at

Schwer verletzt

Von Windböe erfasst: Paraglei­terin stürzte 20 Meter in die Tiefe

Greifenburg – Bei einem Freizeitflug mit dem Paragleiter stürzte eine 57-jährige Frau rund 20 Meter in die Tiefe und schlug auf einer Almwiese auf. Die Frau erlitt schwere Verletzungen. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (87 Wörter) | Änderung am 01.08.2020 - 17.42 Uhr

Eine 57 Jahre alte Deutsche startete heute Nachmittag, 1. August, mit ihrem Gleitschirm auf dem Startplatz der Emberger Alm, in einer Seehöhe von ca. 1860 Metern, zu einem Freizeitflug ins Tal nach Greifenburg. Kurz nach dem Start wurde der Gleitschirm von einer Windböe erfasst, worauf dieser zusammenklappte und die Pilotin aus einer Höhe von ungefähr 15 bis 20 Metern abstürzte und auf der Almwiese aufschlug. Nach der Erstversorgung durch die Besatzung des Rettungshubschraubers C7 wurde sie mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Spittal an der Drau geflogen.

Kommentare laden
ANZEIGE