fbpx

Zum Thema:

26.02.2021 - 19:14Tourengeherin stürzte am Dobratsch: Bergrettung rückte aus18.02.2021 - 18:22Kopfverletzung: Kind (4) stürzte beim Spazier­gang am Forstsee07.02.2021 - 07:15„Abkürzung“ wurde zum Verhängnis: Vier Jugendliche am Dreiländereck geborgen06.02.2021 - 21:21Tourengeherin ver­letzte sich bei Sturz an der Schulter
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © Bergrettung Kärnten, OS Klagenfurt

Zwölf Mann im Einsatz

Verletzter Wanderer von Bergrettung geborgen

Irschen – Bei einer Wanderung zog sich ein 56-jähriger Mann eine Verletzung zu. Dadurch kam er nicht mehr weiter und alarmierte die Rettungskräfte. Im Einsatz standen 12 Mann der Bergrettung und eine Beamter der Alpinpolizei. 

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (71 Wörter)

Ein 56 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal an der Drau unternahm heute eine Wanderung in der Gemeinde Irschen. Dabei vertrat er sich und erlitt eine Verletzung, wodurch er nicht mehr weitergehen konnte. Er musste von der Bergrettung mittels Trage durch extrem steiles Gelände geborgen werden und wurde von der Rettung in das Bezirkskrankenhaus nach Lienz gebracht. Im Einsatz standen zwölf Mann der Bergrettung und ein Beamter der Alpinpolizei.

ANZEIGE