fbpx

Zum Thema:

10.07.2020 - 09:19G’sunde Schule: Volks­schule Maria Elend aus­gezeichnet07.07.2020 - 18:24Danke für alles: Ehrenamtliche Mitarbeiter und Lebensretter geehrt09.06.2020 - 13:25Wau: In diesem Pörtschacher Hundehotel fühlen sich Vierbeiner wohl28.02.2020 - 08:59Durch ISO be­stätigt: Thermen Resort setzt auf Qualität
Leute - Klagenfurt
© KK/Sapic

Präsident des Europahauses Klagenfurt

Valentin Petritsch zum „Europäer des Monats“ ernannt

Klagenfurt – Der Präsident des Europahauses Klagenfurt, Valentin Petritsch, wurde für sein unermüdliches Engagement für Europa vom Europe Direct Netzwerk Österreich zum Europäer des Monats ernannt.

 2 Minuten Lesezeit (276 Wörter)

Das Europahaus Klagenfurt blickt mit besonderem Stolz auf diese Ernennung ihres Präsidenten, der sich bereits seit über 20 Jahren für die Verbreitung des europäischen Gedankens ehrenamtlich aktiv einsetzt. Kürzlich wurde Valentin Petritsch vom Europe Direct Netzwerk Österreich sogar zum Europäer des Monats ernannt.

Seit 1997 im Europahaus Klagenfurt

Er ist seit 1997 im Verein Europahaus Klagenfurt aktiv und engagierte sich seither im Vorstand als Finanzreferent bzw. Vizepräsident. 2016 übernahm er die Funktion des Präsidenten und bekleidet auch eine Vostandsfunktion in der Österreichischen Föderation der Europahäuser. Seinen europäischen Weitblick vertiefte er durch die Teilnahme der Alpacher Sommerschule im Rahmen des Europäischen Forums.

Ehemaliger Bürgermeister von Velden

Von 1973 bis 1997 war Petritsch Bürgermeister der Marktgemeinde Velden am Wörthersee und engagierte sich in dieser Funktion auch für den Zusammenhalt auf europäischer Ebene. Während seiner Zeit wurde die Partnerschaft mit der Gemeinde Bled im ehemaligen Jugoslawien jetzt Slowenien sowie zur italienischen Stadt Gemona, insbesondere im Zuge des Geschehens rund um das Erdbeben 1976 eingerichtet. Aufgrund dieser besonderen Leistungen wurde Valentin Petrisch zum Ehrenbürger der Stadt Gemona di Friuli ernannt.

„Weiterführen, was in der Vergangenheit erfolgreich war“

Mit der Übernahme der Europe Direct Tätigkeit des Verein Europahauses mit dem Land Kärnten kamen neue Tätigkeiten hinzu und der Aufgabenbereich wurde erweitert. Valentin Petrisch ist stets bemüht, vor allem der jungen Generation, die Europäische Union und die europäische Dimension zu vermitteln. „Die Jugend hat die Verpflichtung, weiterzuführen, was in der Vergangenheit erfolgreich war“, hob er bei der österreichweiten Auftaktveranstaltung „25 Jahre Österreich in der Europäischen Union – Wachsen in Europa“ im Europagymnasium Klagenfurt hervor.

Kommentare laden
ANZEIGE