fbpx

Zum Thema:

02.03.2021 - 16:41Shop-Eröffnung: Die Kärntner Bären­bikes auf Erfolgs­kurs25.02.2021 - 06:26Blick zu den Nachbarn: Italienische Regionen ver­zeichnen Corona-Anstieg19.02.2021 - 06:37Truppen­besuch der Oberkärntner Test­stationen10.02.2021 - 17:23Gastro-Master­mind startet mit neuem Lokal-Konzept
Leute - Kärnten
LH Kaiser bei der Eröffnung: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“
LH Kaiser bei der Eröffnung: „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ © LPD Kärnten/Augstein

14 Konzerte bis Oktober

Musik­wochen in Mill­statt offiziell er­öffnet

Millstatt am See – Am Sonntag, den 2. August 2020, eröffnete Landeshauptmann Peter Kaiser offiziell die 43. Musikwochen in Millstatt, die in diesem Jahr unter dem Titel „Musenküsse, Kunst und Volk - dieselben Quellen“ stehen.

 1 Minuten Lesezeit (158 Wörter)

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“, so LH Peter Kaiser im Rahmen seiner Begrüßung. Die Musikwochen Millstatt seien ein musikalisches Aushängeschild Kärntens und eine Bereicherung des Kärntner Kulturlebens, sie strahlen weit über die Landesgrenzen hinaus.

„Klein, aber fein“

Am Abend begeisterte der international anerkannte Opern-, Konzert- und Liedsänger Thomas Hampson gemeinsam mit dem Carinthia Chor Millstatt das Publikum. Auch bei den Musikwochen Millstatt musste man coronabedingt umplanen, trotzdem ist es gelungen unter dem Motto „Klein, aber fein“ ein ambitioniertes musikalisches Programm zusammenzustellen.

14 Konzerte bis Oktober

Seit 8. Juli bis 4. Oktober 2020 werden 14 Konzerte unterschiedlichster Musikrichtungen von Gitarre, Orgel, Jazz über Kammermusik bis hin zu Zeitgenössischen geboten. Die Musikwochen Millstatt werden seit 1977 alljährlich in Millstatt am See veranstaltet und haben für die Region und weit darüber hinaus eine große kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung.

ANZEIGE
Am Sonntag wurden die 43. Musikwochen in Millstatt eröffnet.

Am Sonntag wurden die 43. Musikwochen in Millstatt eröffnet. - © LPD Kärnten/Augstein

ANZEIGE