fbpx

Zum Thema:

25.02.2021 - 13:41FPÖ: „Kontrollamts-Forderungen zur Tschinowitscher-Brücke umsetzen“25.02.2021 - 13:37Erste Schnell­ladestation für E-Autos in Villach ist startklar25.02.2021 - 13:03VSV-Sportvorstand: „In Graz zählt jetzt nur ein Sieg!“25.02.2021 - 11:40Speiseöl geriet in Brand: Frau (63) erlitt Brand­verletzungen
Aktuell - Villach
Eilmeldung
© Leserin

Rauchentwicklung bei Zug:

Feuerwehrauf­gebot am Villacher Haupt­bahn­hof

Villach – Am Montag, dem 3. August 2020, rückten die Kameraden der Hauptfeuerwache Villach zu einem Einsatz am Hauptbahnhof aus. 

 1 Minuten Lesezeit (152 Wörter) | Änderung am 03.08.2020 - 20.40 Uhr

Gegen 18 Uhr rückten die Kameraden der Villacher Feuerwehr zu einem Einsatz am Hauptbahnhof in Villach aus. Gegenüber 5 Minuten bestätigt Kommandant der Hauptfeuerwache Villach, HBI Harald Geissler: „Bei einem slowenischen Waggon am Bahnsteig 2 ist es zu einer Rauchentwicklung im Batteriefach des Waggons gekommen.“ Die Kameraden der Hauptfeuerwache Villach standen im Einsatz. „Es gab einen technischen Defekt bei der Batterie des Zuges“, erklärt der Einsatzleiter der ÖBB gegenüber 5 Minuten.

Keine Personen wurden verletzt

Nach Öffnen des Batteriefaches entfachte ein offener Brand, welcher von der HFW Villach rasch gelöscht werden konnte. Die Batterien wurden daraufhin nach vorhergehender Kühlung ausgebaut. Es wurden keine Personen gefährdet oder verletzt. Am Waggon entstand, außer im Batteriefach, keine Beschädigung. Die Kameraden konnten den Einsatz mittlerweile beenden.

 

ANZEIGE