fbpx

Zum Thema:

27.09.2020 - 10:34Feichtinger eröffnet neue Filiale in der Innen­stadt26.09.2020 - 18:15Metallteil in Unter­schenkel gebohrt: 15-Jährige nach Moped-Unfall verletzt26.09.2020 - 17:5215-Jährige bei Moped-Unfall gegen Wohnhaus geprallt26.09.2020 - 17:47Neuer Coronafall an Klagenfurter Volksschule
Aktuell - Klagenfurt
Der Unbekannte gab am Telefon an, ein Polizeibeamter zu sein.
SYMBOLFOTO Der Unbekannte gab am Telefon an, ein Polizeibeamter zu sein. © LPD Kärnten

Versuchter Betrug:

Falscher Polizist forderte Geld von Klagenfurterin

Klagenfurt – Am Nachmittag des gestrigen Montags, dem 3. August, wurde eine 59-jährige Frau aus Klagenfurt telefonisch von einem unbekannten Mann kontaktiert. Dieser gab sich als Polizeibeamter aus und forderte Geld von der Klagenfurterin.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (90 Wörter)

Der Unbekannte, der angab, dass er von der Polizei sei, teilte der Frau mit, dass ihre Tochter einen Autounfall gehabt habe. Dabei sei es zu einem großen Sachschaden gekommen. Sollte der Schaden in der Höhe von 68.000 Euro nicht bezahlt werden, müsse die Tochter in Haft.

Klagenfurterin kontaktierte Tochter

Da die Angelegenheit der 59-jährigen Frau merkwürdig vorkam, beendete sie das Gespräch, kontaktierte selbst ihre Tochter und erstattete anschließend die Anzeige. Laut Auskunft der Frau habe der unbekannte Täter mit Kärtner Dialekt gesprochen.

Kommentare laden
ANZEIGE