fbpx

Zum Thema:

25.09.2020 - 18:08„Ein vernichtendes Urteil“: Scharfe Kritik an Flughafenverkauf25.09.2020 - 16:06Sichere 10. Oktober-Feier unter strengsten Covid 19- Vorgaben25.09.2020 - 12:46FPÖ-Skorianz: „Mathiaschitz für Stadt­kassa haupt­verant­wortlich“25.09.2020 - 12:18KAC-Legende Erich „Gucki“ Romauch ver­storben
Leute - Kärnten
SYMBOLFOTO © fotolia 192430866

Trotz Corona:

Start frei für drei „FUN­TASTICO“-Sommer­camps in Kärnten

Klagenfurt, Köttmannsdorf & Althofen – "Wir haben coronabedingt lange gezittert – doch jetzt steht der 14. Ausgabe der FUNTASTICO-Sommercamps nichts mehr im Wege: 900 Kinder im Alter von fünf bis 15 Jahren sind heuer mit dabei. Ich bin überzeugt, dass jedes einzelne einen fantastischen Sommer mit abwechslungsreichen Tagen erleben wird“, so Sozialreferentin LHStv.in Beate Prettner.

 2 Minuten Lesezeit (240 Wörter)

50 Betreuerinnen und Betreuer kümmern sich um die „Rasselbande“, darunter auch heuer wieder Kinder mit Beeinträchtigung. „Es ist mir ein großes Anliegen, dass Kinder und Jugendliche mit Behinderung so ‚normal‘ und inklusiv wie möglich unbeschwerte und lustige Ferientage verbringen können“, betont Prettner. 15 beeinträchtigte Kinder nehmen am „fantastischen“ Feriencamp teil, „dafür bezahlt das Land eigens ausgebildete Sonderpädagogen“, so die Sozialreferentin.

Cooles Tages-Programm unter freiem Himmel

Am Tages-Programm in den Camps stehen Sport, Spiel und Abenteuer – wenn es das Wetter zulässt alles unter freiem Himmel. Neben dem abwechslungsreichen Sport- und Freizeitangebot werden bei FUNTASTICO noch andere, wichtige Werte vermittelt: „Gemeinschaft, Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme und Verantwortung werden hier den Kindern vorgelebt“, hebt die Sozialreferentin hervor. Und FUNTASTICO-Teamleiter Joe Grabner meint: „Im Wesentlichen wollen wir Kinder glücklich machen und Ihnen mit unserem Programm Spaß bereiten. Es freut mich sehr, dass es uns auch heuer wieder durch die Kooperation mit dem Land Kärnten gelungen ist, Kinder mit Behinderungen im Camp aufzunehmen. Wichtig ist außerdem, dass die Eltern wissen, dass ihre Kinder bei uns gut aufgehoben sind“, betont Grabner.

An drei Standorten

Durchgeführt werden die FUNTASTICO-Sommercamps an drei Standorten – in Klagenfurt mit fünf Wochen bis 4. September 2020, in Köttmansdorf und Althofen mit je einem Turnus. Die Kinder können von 7 Uhr bis 18.30 Uhr (Klagenfurt) bzw. 9 Uhr bis 16.30 Uhr (Köttmansdorf) und 8 Uhr bis 17 Uhr (Althofen) teilnehmen. Information und Anmeldung unter: www.funtastico.at.

Kommentare laden
ANZEIGE