fbpx

Zum Thema:

18.02.2021 - 07:41A2 Süd­autobahn: Stau nach Unfall mit LKW11.02.2021 - 16:41Alko-Geister­fahrer: „Er kam mir direkt entgegen!“11.02.2021 - 06:04Alko-Geister­fahrer erst nach mehreren Kilo­metern ge­stoppt31.01.2021 - 16:12Mutter und Tochter (2) kamen mit PKW von Fahrbahn ab
Aktuell - Kärnten
SYMBOLFOTO © 5min.at

Autobahn eine Stunde gesperrt:

Geisterfahrer fuhr 30 Kilo­meter falsch auf A2

A2 Südautobahn – Ein 57-jähriger PKW-Lenker fuhr am Dienstagabend falsch auf die Südautobahn auf. Rund 30 Kilometer düste er auf der entgegengesetzten Fahrbahn. Erst am Ostportal der Unterflurtrasse Kreuzergegend konnte der Geisterfahrer von einer Polizeistreife angehalten werden.

 1 Minuten Lesezeit (126 Wörter)

Ein 57-jähriger Lenker aus dem Bezirk Völkermarkt fuhr am Dienstag, dem 4. August 2020, gegen 21.10 Uhr, mit seinem PKW über die Auffahrt St. Andrä im Lavanttal, falsch auf die A2 Südautobahn auf und fuhr 30 Kilometer auf der entgegengesetzten Fahrbahn in Fahrtrichtung Klagenfurt. 

Polizeistreife konnte Geisterfahrer anhalten

Erst am Ostportal der Unterflurtrasse Kreuzergegend konnte der Geisterfahrer von einer Polizeistreife angehalten werden. Ein Alkotest beim Lenker verlief negativ. Da der Verdacht einer sonstigen Beeinträchtigung bestand, wurde der Lenker zur weiteren Untersuchung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Südautobahn eine Stunde gesperrt

Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt. Die Südautobahn war in Fahrtrichtung Wien für zirka eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Nach Abschluss weiterer Erhebungen wird der Mann angezeigt.

 

 

ANZEIGE