fbpx
Logo 5 Minuten

Zum Thema:

31.05.2021 - 19:18Kärntner Übungs­firmen über­zeugten im Junior-Landes­wett­bewerb31.05.2021 - 18:25Überraschung gelungen: 44 Promis gratulierten Kärntnerin zum Hochzeits­tag31.05.2021 - 11:36Lenker fuhr nach Unfall weiter: 15-jähriger Mopedfahrer verletzt31.05.2021 - 10:26Große Trauer um Villachs Kultur­preisträger Heinz Stritzl
Leben - Villach
In den Morgenstunden wurde das letzte Element der Draupuls-Anlage abgeschleppt.
In den Morgenstunden wurde das letzte Element der Draupuls-Anlage abgeschleppt. © Paul Kofler

Letztes Element abgeschleppt:

Stadtmarketing-Chef: “Drau­puls wird wieder auf­gebaut!”

Villach – Die "Draupuls"-Plattform wurde bei den vergangenen schweren Unwettern teilweise aus der Verankerung gerissen. Gegenüber 5 Minuten versichert Stadtmarketing-Chef Gerhard Angerer: "Die Draupuls-Anlage wird wieder aufgebaut werden."

 1 Minuten Lesezeit (147 Wörter)

Die “Draupuls”-Plattform wurde bei den vergangenen schweren Unwettern teilweise aus der Verankerung gerissen. 5 Minuten hat berichtet. Am gestrigen Dienstag, dem 4. August 2020, waren rund 30 Feuerwehreinsatzkräfte sowie das Bundesheer damit beschäftigt die Plattform mittels Greifzug und Stahlseilen zu sichern und in weiterer Folge ans Ufer zu ziehen.

Anlage wurde in den Hafen abgeschleppt

In den Morgenstunden, am 5. August 2020, wurde das letzte Element der Anlage in den Hafen abgeschleppt. “Dort wird der genaue Schaden festgestellt”, berichtet Stadtmarketing-Chef Gerhard Angerer. Derzeit steht noch nicht fest, wann der Wiederaufbau erfolgt. “Aber dass er erfolgt ist sicher”, betont Angerer.

Das letzte Element wurde abgeschleppt

Am Mittwochmorgen wurde das letzte Element der Anlage  abgeschleppt. Unser 5 Minuten Leser Paul Kofler hat uns einige Aufnahmen zukommen lassen:

Startseite Neueste Beiträge

Info

Eilmeldungen Tarife & Werbung Datenschutzer­klärung Impressum

Regionen

Kärnten Villach Klagenfurt
Logo 5 Minuten

In #5min informiert durch den Tag.