fbpx

Zum Thema:

22.04.2021 - 14:32Initiative „welcome2villach“ will Fach­kräfte in die Draustadt holen22.04.2021 - 12:46Experten erarbeiten neues Konzept für Villacher Stadt­museum22.04.2021 - 12:24ÖVP Struger: „Wir wollen enkel­taugliche Politik um­setzen“21.04.2021 - 16:20Feuer-Verbot in Villach wieder aufgehoben
Aktuell - Villach
© Ertl/Militärkommando Kärnten

Bundesheer weiter im Assistenzeinsatz:

Draupuls: Kran der Villacher Pioniere kommt zum Einsatz

Villach – Seit gestern Mittag sind sieben Soldaten des Pionierbataillons 1 mit zwei Booten im Assistenzeinsatz an der Drau. Durch die starken Regenfälle drohte die Veranstaltungsplattform „Draupuls“ loszureißen. Am heutigen 5. August 2020 wird ein Kran der Pioniere die Bühnenelemente aus dem Wasser bergen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (109 Wörter)

Sieben Soldaten des Pionierbataillons 1 verankerten am Dienstag, dem 4. August 2020, gemeinsam mit der Feuerwehr Villach die Multimediashow-Anlage „Draupuls“ am Ufer der Drau. Durch den hohen Wasserpegel des Flusses drohte die verankerte Plattform loszureißen. Daher wurde gestern Vormittag durch die Stadt Villach das Bundesheer zum Assistenzeinsatz angefordert, um diese Plattform gemeinsam mit der Feuerwehr zu sichern und kontrolliert in den Baggerhafen der Stadt Villach zu verbringen.

Assistenzeinsatz wird voraussichtlich heute beendet

Aufgrund des anhaltenden Schlechtwetters konnten die Arbeiten gestern nicht abgeschlossen werden. Heute kommt noch ein Kran der Pioniere zum Einsatz, um die Bergearbeiten schnellstmöglich abzuschließen. Der Assistenzeinsatz wird voraussichtlich heute, Mittwoch, beendet.

ANZEIGE