fbpx

Zum Thema:

01.10.2020 - 07:26„Schon jetzt planen, wie der Nikolo die Kinder besuchen kann“30.09.2020 - 21:11Berufs­feuerwehr rückte zu Wohnungs­brand aus30.09.2020 - 18:06Klein, aber fein: Der Markt in Viktring30.09.2020 - 13:5315 Jahre Kunstraum Lakeside: „Kunst ist Schokolade im Kopf“
Aktuell - Klagenfurt
© FF St. Ruprecht / Klagenfurt

Fahrgäste unverletzt

Horror-Crash bei Bahnübergang: PKW von Zug erfasst

Klagenfurt-Viktring – Auf einem unbeschrankten Bahnübergang wurde ein PKW, gelenkt von einem 39-jährigen Klagenfurter, heute von einem Zug erfasst. Der Mann erlitt leichte Verletzungen. Die Fahrgäste blieben unverletzt.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (107 Wörter) | Änderung am 05.08.2020 - 21.34 Uhr

Heute Nachmittag, 5. August, kam es auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Klagenfurt – Viktring zu einem Zusammenstoß zwischen einer mit 12 Fahrgästen besetzten Triebwagengarnitur der ÖBB und einem PKW, gelenkt von einem 39-jährigen Klagenfurter.

PKW von Zug erfasst

Bei dem Zusammenstoß wurde der PKW vom Zug erfasst und zur Seite geschoben wurde. Der Lenker erlitt nur leichte Verletzungen und wurde von der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht. Alle Fahrgäste des Triebwagens blieben unverletzt. Am PKW entstand schwerer Sachschaden, der Sachschaden an der Triebwagengarnitur kann derzeit nicht beziffert werden. Die Unfallsursache ist derzeit noch nicht bekannt. Die Zugstrecke war deshalb für rund zwei Stunden gesperrt.

Kommentare laden
ANZEIGE