fbpx

Zum Thema:

26.09.2020 - 21:43Teils sonnig, teils bewölkt: Der Sonntag wird wechsel­haft26.09.2020 - 21:16NEOS Kärnten jetzt auch in Völker­markt vertreten26.09.2020 - 20:25Trotz verkürzter Saison: „Kärnten ist das Schulsportland Nummer 1“26.09.2020 - 18:44Kommt die Gäste-Registrierung auch in Kärnten?
Leute - Kärnten
© LPD Kärnten/fritzpress

An verdiente Persönlichkeiten

Auszeichnungen ver­liehen: „Das Land Kärnten ist dank­bar für das, was ihr tut“

Klagenfurt – Eine Bundes- und drei Landesauszeichnungen wurden gestern, Mittwoch, von Landeshauptmann Peter Kaiser an verdiente Persönlichkeiten verliehen. 

 3 Minuten Lesezeit (453 Wörter)

Im Spiegelsaal der Landesregierung erhielt der Maler Bernd Svetnik das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, dem Bundesheeroffizier Georg Rosenzopf wurde das Große Ehrenzeichen des Landes Kärnten überreicht. Diethard Theuermann von der Kärntner Sparkasse und Hermann Maier vom Kärntner Landesfeuerwehrverband erhielten das Ehrenzeichen des Landes Kärnten.

Wichtige Leistungen fürs das Land erbracht

Kaiser betonte, dass die Geehrten Wichtiges für das Land geleistet haben und weit mehr getan haben, als es ihr Beruf erfordert. „Das Land Kärnten ist dankbar für das was ihr tut. Wir wissen, was wir an euch haben“, so Kaiser. Über Svetnik sagte der Landeshauptmann und Kulturreferent, dass dieser viel für das Zusammenwirken internationaler Künstler getan habe. Rosenzopf zähle zu jenen, die im Einsatz stehen, wenn Schlimmes über das Land hereinbreche. Maier würdigte der Landeshauptmann als Mann der ersten Stunden beim Aufbau der Landesalarm- und Warnzentrale. Theuermann sei verlässlicher regionaler Partner von Vereinen und des Sports. Der Landeshauptmann betonte außerdem die Wichtigkeit von Ehrungen – auch in Zeiten von Corona: „Es ist Aufgabe der Politik, auch in Zeiten von Krisen etwas zu ermöglichen – und zwar, dass ‚normales‘ Leben unter den besten Schutzmaßnahmen stattfinden kann“, so Kaiser.

Verdiente Auszeichnungen

Maler Bernd Svetnik erhielt die Bundesauszeichnung als Gründer und Präsident der Austrian Art Association. In der Begründung werden insbesondere seine Symposien und Künstlerfeste in der Koschuta hervorgestrichen, an denen schon zahlreiche internationale Kunstschaffende teilgenommen haben. Er engagiert sich u.a. in der Berufsbereinigung Bildender Künstler Österreichs und im Kärntner Kulturgremium.

Oberst Georg Rosenzopf hat sich vor allem als Verbindungsoffizier zwischen Militärkommando Kärnten und Katastrophenschutz des Landes Kärnten verdient gemacht. In der Begründung wird seine Zusammenarbeit mit Landeskrisenstab, Einsatzorganisationen und Behörden hervorgehoben. Der Berufsoffizier aus Klagenfurt hat mehrere Auslandseinsätze absolviert und war u.a. zum österreichischen Verteidigungsattaché nach Berlin dienstzugeteilt. Er engagiert sich zudem im Heeresportverband Kärnten und beim Khevenhüller 7er Bund.

Seit 30 Jahren zum Wohl der Allgemeinheit tätig

Hermann Maier ist seit 30 Jahren in der Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) tätig, davon 20 Jahre als Sachgebietsleiter. Er hat maßgeblich an der Entwicklung der ersten LAWZ mitgewirkt, die Erneuerung der LAWZ 2.0 koordiniert und war federführend bei der nunmehrigen Realisierung der LAWZ 3.0 im Leitstellenverbund. Maier ist zudem seit 41 Jahren aktives Mitglied der Ortsfeuerwehr St. Martin/Feldkirchen sowie der Dorfgemeinschaft „St. Martin AKTIV“.

Der Wolfsberger Diethard Theuermann wurde als Bereichsleiter und Pressesprecher der Kärntner Sparkasse geehrt. In der Begründung wird er als Förderer und Sponsor vieler Veranstaltungen, Schulen und Vereine sowie als im hohen Maße kulturell, sportlich und sozial vorbildlich engagiert bezeichnet.

Kommentare laden
ANZEIGE